5

Bedingungen und Hinweise für Trainingslager 2018 Dzierzoniow (Polen)

    Liebe Eltern und Nachwuchsfußballer, für o.g. Trainingslager steht zur Zeit noch ein Platz zu Verfügung, bei Interesse bitte bei...

aco
Abteilung Kegeln
Abteilung Eisstock

Artikel zum Thema: Fussball I.


Thema durchsuchen:   

Artikel Übersicht | Thema auswählen ]


  • mehr...
  • Druckoptimierte Version
  • Diesen Artikel an einen Freund senden
  • Kommentare (0)
  • 515 mal gelesen

Deutsch-Ossig - SV Ludwigsdorf 48 0:0 (0:0) (Abteilung Fussball )

Thema: Fussball I.

Punkteteilung im Spitzenspiel vor über 300 Zuschauern

 

BWE empfing den Tabellenzweiten und wurde von Trainer Bronder gut auf das Spiel eingestellt. Die Zuschauer sahen ein ausgeglichenes Spiel. Vereinzelte Chancen machten die Abwehrreihen oder Torhüter zunichte. Nach dieser kurzweiligen ersten Hälfte erwartete man mehr.

Nach dem Seitenwechsel erarbeitete sich BWE ein kleines Chancenplus. In der 46. Minute brachte Markus von links den Ball scharf vors Tor und Klemts Schuß wurde vom SVL-Keeper zur Ecke geklärt. 9 Minuten später hatte Hecking die Möglichkeit frei vor dem Tor, als der SVL-Torwart den scharfen Schuß von F.Karger prallen ließ, aber er war wohl zu überrascht und vergab. Nach 68 Minuten meldeten sich die Gäste mit einem Ball von Becker, der aus Nahdistanz knapp über BWE-Tor ging. 2 Minuten später lenkte Scholz einen Kopfball von Kube zur Ecke. Kurz darauf endete ein sehenswertes Solo von Hasler bei Keeper Stübner, der dessen Schuß zu Ecke klärte. Nach torlosen 94 Minuten pfiff Referee Benad-Hambach das Spiel ab und keine Mannschaft haderte mit dem Punkt.

 

Aufstellung Deutsch-Ossig: Gordon Scholz –  Tobias Hasler (87. Stefan Brade), Sandro Neumann, Paul-Werner Lintow, Manuel Klemt, Daniel Köhler, Daniel Markus, Alexander Wittwer, Michel Miedrich, Jan Hecking, Felix Karger (66. Robert Neumann)

 

gelb: Wittwer, Hecking

Schiedsrichter: Sandro Benad-Hambach

Zuschauer: 315

Ergebnis: SV Blau-Weiß Empor Deutsch-Ossig - SV Ludwigsdorf 48 0:0 (0:0)

 

Torfolge: -

Empor Deutsch-Ossig - Holtendorfer SV 1:0 (1:0) (Abteilung Fussball )

Thema: Fussball I.

3 Punkte gegen Holtendorf

 

Holtendorf war zu Gast und man hatte was aus dem Hinspiel gut zu machen. BWE ließ den Gast erst mal kommen und stand etwas tiefer als sonst. Jedoch hatte man mehr von Gästen erwartet, wodurch die eigene angedachte Taktik nicht wirklich paßte. Es entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel mit wenig Möglichkeiten. So war dann auch das goldene Tor in der 33. Minute zwar eine Möglichkeit aber auch eine glücklicher Zufall - Miedrich paßte in die Mitte auf Klemt, der zog ab, aber der Keeper parierte, ließ jedoch kurz darauf das Spielgerät frei und Klemt gab ihm die entscheidende kinetische Kraft mit um über die Torlinie zu rollen.

Nach der Pause ging es so ausgeglichen weiter, wie es in Halbzeit 1 endete. Man erwartete eine Steigerung seitens der Gäste, aber die blieb aus und BWE glich sich an. Die größte Chance, die eigentlich ein Tor war (was die Gäste nach dem Spiel bestätigten) hatte F.Karger in der 68. Minute - R.Neumann flankte von links und Kargers Kopfball am langen Pfosten ging an die Latte, kam hinter der Torlinie auf und sprang aus dem Tor. Leider hat es keiner der Spielleitung richtig gesehen und somit wurde der Treffer nicht gegeben. Das Spiel plätscherte nun weiter so dahin, bis die Zeit um war und Referee Heinrich abpfiff.

 

 

Aufstellung Deutsch-Ossig: Gordon Scholz –  Marco Strathausen, Paul-Werner Lintow, Manuel Klemt (89. Mike Hirche), Daniel Köhler, Daniel Markus, Alexander Wittwer, Michel Miedrich, Bill Scheffler (60. Tobias Hasler), Felix Karger (90. Sandro Neumann), Robert Neumann

 

gelb: Wittwer

Schiedsrichter: Jürgen Heinrich

Zuschauer: 80

Ergebnis: SV Blau-Weiß Empor Deutsch-Ossig - Holtendorfer SV 1:0 (1:0)

 

Torfolge:

1:0 Manuel Klemt (33.)


SV Gersdorf - BWE Deutsch-Ossig 0:5 (0:2) (Abteilung Fussball )

Thema: Fussball I.

5:0 Erfolg beim Schlußlicht



 

Dem Gegner wollte BWE so selten wie möglich das Spielgerät überlassen. So kam es zu einem geschätzten Ballbesitz von ca. 92% für BWE. Es wurden viele Möglichkeiten erarbeitet, die aber auch allzuoft verpufften. In der 8 Minute klingelte es zum ersten Mal im grün-weißen Tor - Klemt paßte von links auf Köhler und der legte auf den besser postierten Hecking weiter und es stand 0:1. In der 26. Minute erhöhte Strathausen auf 2:0 in Zusammenarbeit mit Köhler, der zum Doppelpaß bereit stand um die Abwehr auszuhebeln. 2 Minuten später hatten die Gastgeber ihre größte Chance - ein Ball über die Abwehr, ein nicht glücklich agierender Scholz im Kasten führten fast zum Anschlußtreffer, aber Lintow konnte den Ball vor der Linie klären.

Nach der Pause wurden die Gastgeber wieder extrem unter Druck gesetzt. Angriff auf Angriff rollte auf das grün-weiße Tor zu. In der 49. Minute konnte der in den Strafraum eingedrungene Markus nur noch per Foul gestoppt werden und Köhler verwandelte den Elfer zum 0:3. Nach 62 Minuten stand es dann 0:4, denn Klemt lupfte den Ball von links über den herauslaufenden Keeper. Den Endstand von 0:5 besorgte Klemt in der 82. Minute dann auch noch, als er eine Flanke von Hecking per Kopf einnetzte.

 

Fazit: Es hätte durchaus ein höheres Ergebnis werden können, aber das nicht ganz so ebene Geläuf und eine gewisse Menge Pech verhinderten dies.

 

 

Aufstellung Deutsch-Ossig: Gordon Scholz –  Marco Strathausen, Sandro Neumann, Paul-Werner Lintow, Manuel Klemt, Daniel Köhler (65. Bill Scheffler), Daniel Markus (65. Robert Neumann), Alexander Wittwer, Michel Miedrich, Jan Hecking, Felix Karger (65. Stefan Brade)

 

gelb: -

Schiedsrichter: Thomas Sehner

Zuschauer: 25

Ergebnis: SV Grün-Weiß Gersdorf - SV Blau-Weiß Empor Deutsch-Ossig  0:5 (0:2)

 

Torfolge:

0:1 Jan Hecking (08.)

0:2 Marco Strathausen (26.)

0:3 Daniel Köhler (49. FE)

0:4 Manuel Klemt (62.)

0:5 Manuel Klemt (82.)

Überzeugendes 3:0 gegen Rothenburg (Abteilung Fussball )

Thema: Fussball I.

BWE begann engagiert und versucht den Gegner früh zu Fehlern zu zwingen. Dies gelang auch gut und führte in der 9. Minute zur Führung - Klemt flankte schnell nach der Balleroberung auf Hasler und der paßte scharf vors Tor, wo F.Karger den Ball zum 1:0 verwertete. Der Druck auf dem Gegner blieb hoch. Die Räume wurden sehr eng gemacht. BWE erarbeitete sich durch erzwungene Ballverluste mehrere Chancen, die man aber noch nicht nutzte. In der 34. Minute brachte Wittwer einen sehenswerten Diagonalpaß auf Hasler, der den Ball gekonnt mitnahm und zum 2:0 abschloß. Vereinzelte Vorstöße des Gegners scheiterten spätestens am gut mitspielenden BWE-Keeper G.Scholz.

Nach der wohlverdienten Pause machte BWE weiter wie in HZ 1. In der 50. Minute ging es wieder sehr schnell - Miedrich eroberte den Ball, ließ die aufgerückte Abwehr des Gegners ausstiegen und wurde erst am Rand des Strafraums per foul gestoppt. Der Referee entschied auf Strafstoß, aber gegen den von F.Karger getretenen Penalty hatte die Latte etwas und es blieb beim 2:0. Mit zunehmender Spielzeit bemerkte man bei BWE, daß kontinuierliches Pressing sehr an den Kräften zehrt. Der Gegner kam zu ein paar Möglichkeiten, die aber nichts einbrachten. In der 74. Minute brachte dann eine ecke die endgültige Entscheidung - Köhler trat sie auf den ersten Pfosten und Hecking lenkte den Ball per Kopf in die Maschen zum 3:0. Die restliche zeit verwaltete BWE das Ergebnis und ging als verdienter Sieger vom Platz.

 

 

Aufstellung Deutsch-Ossig: Gordon Scholz –  Marco Strathausen, Tobias Hasler (46. Robert Neumann), Sandro Neumann, Paul-Werner Lintow, Manuel Klemt (80. Bill Scheffler), Daniel Köhler, Alexander Wittwer, Michel Miedrich, Jan Hecking (77. Daniel Markus), Felix Karger

 

gelb: Miedrich

Schiedsrichter: Alexandr Pirogov

Zuschauer: 75

Ergebnis: SV Blau-Weiß Empor Deutsch-Ossig - 1. Rothenburger SV  3:0 (2:0)

 

Torfolge:

1:0 Felix Karger (09.)

2:0 Tobias Hasler (34.)

3:0 Jan Hecking (74.)

Herrnhuter SV - Deutsch-Ossig 3:5 (0:1) (Abteilung Fussball )

Thema: Fussball I.

gute 75. Minuten reichten gegen Herrnhut 

BWE bekam das Spiel schnell unter Kontrolle und bestimmte es nach Belieben. Leider war man nicht so konsequent bei der Chancenverwertung. Nach 30 Minuten kam was Zählbares heraus - Hecking paßte in den freien Raum auf R.Neumann und der besorgte unter Mithilfe des Innenpfostens das längst überfällige 0:1. Bis zur Pause ging es wie vor dem Tor weiter.

Nach der Pausenansprache und dem Seitenwechsel dominierte BWE das Spiel weiter. In der 50. Minute fand ein langer Ball den startenden R.Neumann, der läßt Libero und Torwart aussteigen und macht das 0:2. Der Druck wird weiter erhöht und 9 Minuten später steckte Köhler auf Hasler durch, der dann souverän das 0:3 machte. Weitere 5 Minuten später brachte F.Karger einen Einwurf zu Klemt, der aus 18m abzog und das 0:4 markierte. In der 75. Minute bediente Klemt den freien Brade, der unbehindert zum 0:5 einschieben konnte. Nun kam es zu einem Bruch im Spiel von BWE. Jeder wollte nun ein Tor erzielen, wobei die Defensivarbeit vernachlässigt wurde. In der 77. Minute nutzte dies M.Jeschke aus - er setzte sich durch die Reste der Abwehr allein durch und ließ Scholz aus Nahdistanz keine Chance und machte das 1:5. Herrnhut erkannte nun die Nachlässigkeiten bei BWE und nutzte sie weiter aus. 2 Minuten später konnte ein Angriff Herrnhuts nur durch foul unterbunden werden - Hans brachte den Freistoß in den Strafraum und Model machte freistehend aus Nahdistanz das 2:5. Weiter 5 Minuten später segelte der nächste Freistoß in den BWE-Strafraum und Wenger machte das 3:5 per Kopf. Diese 3 Tore in 7 Minuten zeigten BWE, daß es nichts bringt, wenn sich Abwehrspieler in der Spitze aufhalten und ihren eigentlichen Job vernachlässigen. Letztendlich blieb es beim 3:5.

 

 

 

Aufstellung Deutsch-Ossig: Gordon Scholz – Tobias Hasler, Sandro Neumann, Paul-Werner Lintow, Manuel Klemt (82. Mike Hirche), Daniel Köhler, Alexander Wittwer, Michel Miedrich, Jan Hecking, Bill Scheffler (60. Felix Karger), Robert Neumann (70. Stefan Brade),

 

gelb: -

Schiedsrichter: Wolfgang Pallmann

Zuschauer: 25

Ergebnis: Herrnhuter SV - SV Blau-Weiß Empor Deutsch-Ossig  3:5 (0:1)

 

Torfolge:

0:1 Robert Neumann (30.)

0:2 Robert Neumann (50.)

0:3 Tobias Hasler (59.)

0:4 Manuel Klemt (64.)

0:5 Stefan Brade (75.)

1:5 Michael Jeschke (77.)

2:5 Stefan Model (79.)

3:5 Erik Wenger (84.)

Empor Deutsch-Ossig - FSV Empor Löbau 2. 4:0 (2:0) (Abteilung Fussball )

Thema: Fussball I.

verdiente 3 Punkte gegen Löbau 2. BWE begann putzmunter. In der 5. Minute brachte Miedrich denn Ball von links rein und Haslers Schuß wird zur Ecke geklärt. Diese bringt Hecking in den Strafraum und Strathausen verwertet den Ball zum 1:0. 4 Minuten später meldeten sich die Gäste zu Wort - Kahlert legte auf für An.Graf, aber Scholz parierte dessen Schuß aus Nahdistanz. Weitere 4 Minuten später parierte Scholz einen Schuß von Neumann. Nach 21 Minuten kam Hecking wenige Meter vor dem Tor an den Ball, aber er war zu überrascht um diesen effektiv zu verwerten. Das Spiel verflachte etwas. Kurz vor der Pause wurde Hasler im Gästestrafraum gefoult und F.Karger verwandelte den fälligen Strafstoß sicher.

Die erste halbe Stunde der zweiten Halbzeit war etwas mau, aber BWE zeigte noch mal mehr Einsatz. In der 76. Minute flankte Hasler auf Klemt und der machte den Ball überlegt mit der Pike rein. 7 Minuten später war es wieder Hasler, der mit einer tollen Flanke Brade nötigte, den Ball per Volleyschuß zum 4:0 Endstand zu verwerten.

 

 

Aufstellung Deutsch-Ossig: Gordon Scholz – Marco Strathausen, Tobias Hasler Sandro Neumann, Alexander Wittwer, Michel Miedrich, David Karger, Jan Hecking (87. Mike Hirche), Bill Scheffler (76. Stefan Brade), Robert Neumann (61. Manuel Klemt), Felix Karger

 

gelb: -

Schiedsrichter: Hans Joachim Pietsch

Zuschauer: 75

Ergebnis: SV Blau-Weiß Empor Deutsch-Ossig - FSV Empor Löbau 2.  4:0 (2:0)

 

Torfolge:

1:0 Marco Strathausen (05.)

2:0 Felix Karger (42. FE)

3:0 Manuel Klemt (77.)

4:0 Stefan Brade (82.)

3 Punkte gegen Friedersdorf 2. (Abteilung Fussball )

Thema: Fussball I.

An einem angenehmen Vorfrühlingssonntag traf BWE auf Friedersdorf 2.. Das Ziel war klar definiert - 3 Punkte sollten in Kunnerwitz bleiben. Doch am Anfang kam es anders... Der LSV entwickelte eine Menge Druck und kam nach 8 Minuten zur frühen Führung - F.Bernsdorf verwertete eine Flanke von rechts zur 0:1 Gästeführung. 5 Minuten später köpfte Hasler ein Flanke von Köhler knapp rechts am LSV-Tor vorbei. Weitere 4 Minuten später parierte der LSV-Keeper einen Schuß von F.Karger. Der LSV blieb weiter gefährlich. In der 29. Minute erlöste Köhler dann die BWE-Anhänger - er zog einfach mal aus ca. 24m ab und der Ball geht ins lange Eck zum 1:1. 4 Minuten später verpaßt ein Schuß von Klemt das Tor nur knapp. Kurz vor der Pause war es wiederum Köhler der den Gastgeber jubeln ließ - F.Karger legte von links auf und der Schuß von Köhler landete im linken Dreiangel zur 2:1 Führung.

Nach dem Pausentee gab es nur noch wenig zu sehen. Die Partie machte nun den Eindruck als wenn der LSV nicht mehr konnte und BWE das Ergebnis nur noch verwaltete. Letztendlich reichten die 2 Köhler-Tore für wichtige 3 Punkte.

 

 

Aufstellung Deutsch-Ossig: Gordon Scholz – Tobias Hasler (75. Jan Hecking), Sandro Neumann, Paul-Werner Lintow, Manuel Klemt (90. Tom Budig), Daniel Köhler, Alexander Wittwer, Michel Miedrich, David Karger, Bill Scheffler (75. Stefan Brade), Felix Karger

 

gelb: Lintow, Hasler

Schiedsrichter: Hans Joachim Pietsch

Zuschauer: 115

Ergebnis: SV Blau-Weiß Empor Deutsch-Ossig - LSV Friedersdorf 2.  2:1 (2:1)

 

Torfolge:

0:1 Felix Bernsdorf (08.)

1:1 Daniel Köhler (29.)

2:1 Daniel Köhler (42.)


Trainingsauftakt 1.Männer Heute! (Abteilung Fussball )

Thema: Fussball I.Unsere 1. Männer startet heute, pünktlich zur Kältezeit, mit der Saisonvorbereitung in Kunnerwitz. Startzeit wird 19:00 Uhr sein!
Am Sonntag findet dann auch schon das 1.Testspiel statt, Gegner wird dann um 14:00 Uhr auf der Eiswiese, der Kreisoberligist GFC Rauschwalde sein. Weitere Infos sowie der komplette Fahrplan erscheint in kürze hier auf der Seite!

SV Reichenbach - SV Blau-Weiß Empor Deutsch-Ossig 2:3 (2:1) (Abteilung Fussball )

Thema: Fussball I.


Spiel gegen Reichenbach in HZ 2 gedreht


An einem kalten Sonnabendnachmittag trat BWE auf tiefem Platz gegen Reichenbach an. BWE kam gut ins Spiel rein und markierte in der 4. Minute die Führung - eine Flanke von links durch F.Karger knallte an den Innenpfosten und Klemt drückte das Spielgerät zum 0:1 über die Linie. In der Folge kam es den ein oder anderen schon so vor als wenn jetzt Weihnachten wäre. Torwart Große rutscht weg bei seinem Abschlag und Stürmer Scheffler fand sich allein vorm Torwart wieder, dieser konnte den Fehler aber nicht in zählbares verwirklichen. Sein Schuss ging nur um Zentimeter vorbei. 2 Minuten später antwortete der Gastgeber, denn dieser nahm das Geschenk unserseits dankend an. D.Karger mit seiner 1. Berührung im Spiel wollte zum Torwart zurückspielen, traf den Ball nicht richtig und somit war die Viererkette mustergültig auseinandergenommen, T.Schilling lief alleine auf Torhüter Scholz zu  und bezwang diesen mit einem sehenswerten Heber zum 1:1. Die Gastgeber übernahmen nun das Heft in der Partie und spielten engagiert nach vorn. Sie generierten einige Chancen, die sie nicht nutzen konnten. In der 33. Minute kamen sie dann verdient zur Führung - nach einer Ecke konnte D.Schilling den Ball aus dem Gewühl im Strafraum zum 2:1 ins Tor befördern. BWE versuchte zu antworten, aber mehr wie ein Schuß von Miedrich in der 40. Minute, der knapp drüber ging, gab es nicht zu sehen. 3 Minuten später parierte Scholz noch einen Ball von T.Schilling, der frei vor ihm zum Abschluß kam.

In der Pause stellte Trainer Bronder die Taktik auf Manndeckung um. Mit nun 2 Stürmern und dem frisch eingewechselten Köhler machte BWE jetzt mehr Druck. In der 58.Minute legte Klemt den Ball Hasler in den freien Raum, aber dessen Schuß wurde zur Ecke geklärt. BWE hatte nun die Partie im Griff. In der 67. Minute bewies Trainer Bronder, daß er ein glückliches Händchen hat. Er wechselte für Lintow R.Neumann ein und löste den 2ten 6er auf. 2 Minuten später wurde der eingewechselte R.Neumann, der viel frischen Wind ins Spiel brachte, im Strafraum des SVR gefoult. F.Karger nahm sich selbstbewußt den Ball und versenkte den fälligen Strafstoß souverän zum 2:2. Eine Minute später versuchten die Gastgeber zu antworten, aber Scholz parierte einen verdeckten Schuß aus 16m sehr gut. Weitere 2 Minuten später kämpfte sich Hasler durch die gegnerische Abwehr, jedoch wurde sein Schuß pariert, aber R.Neumann war dort wo ein Stürmer zu stehen hat und versenkte den Abpraller zum 2:3. In der Folge versuchte der SVR den Ausgleich zu machen, scheiterte jedoch an der BWE-Abwehr oder an Scholz. BWE hatte nun viel Platz für Konter, spielte sie aber nicht konsequent zu Ende. So mußte man weiter zittern. In der Nachspielzeit rettete Ersatzkapitän Strathausen BWE die 3 Punkte, als er einen Schuß von T.Schilling von der Linie kratzte.

 

Fazit: Durch eine um Längen bessere Leistung in Halbzeit 2 holte sich BWE verdient die 3 Punkte und die Herbstmeisterschaft.

 

Aufstellung BWE: Gordon Scholz - Marco Strathausen, Tobias Hasler, Paul-Werner Lintow (67. Robert Neumann), Sandro Neumann, David Karger, Daniel Markus, Michel Miedrich, Manuel Klemt (90. Thomas Siegert), Bill Scheffler (46. Daniel Köhler)

 

gelb: Scholz, Miedrich

Schiedsrichter: Alexandr Pirogov

Zuschauer: 45

Ergebnis: SV Reichenbach - SV Blau-Weiß Empor Deutsch-Ossig 2:3 (2:1)

 

Tor:

0:1 Manuel Klemt (04.)

1:1 Tom Schilling (06.)

2:1 David Schilling (33.)

2:2 Felix Karger (69. FE)

2:3 Robert Neumann (72.)


Empor Deutsch-Ossig - EFV Bernstadt/Dittersbach 4:1 (3:1) (Abteilung Fussball )

Thema: Fussball I.

Nach 7 Sekunden stand es 1:0!


Vor dem (Spitzen)spiel gegen die Bernstädter Auswahl gab es für die Männer der 1.Männermannschaft die erste kleine Überraschung. Thomas Schynol, Inhaber 3 mobilcom-debitel Shops in Zittau,Görlitz,Cottbus übergab dem Spitzenreiter neue Trikots und hofft damit, dass die Motivation noch etwas gesteigert werden kann.
Thomas Schynol unterstützt den Verein schon seit einigen Jahren und verfolgt das Geschehen auch regelmäßig. Wir bedanken uns im Namen der Mannschaft und des Vereins für die großartige Unterstützung die schon seit Jahren von Thomas Schynol getätigt wird, egal ob Männerbereich oder Jugend! Den Görlitzer Shop finden Sie auf der Berliner Str. 58 gegenüber von H&M..


Nun zum Spiel:


Trainer Bronder dachte sich für dieses Spiel ein kleines Goodie aus und es funktionierte vom Erfolg her, aber nicht ganz von der gedachten Ausführung. Geplant war ein überfallartiger Angriff mit dem Anpfiff. "Leider" landete der lange Paß von Köhler aus ca. 60m im Tor und nicht beim Paßempfänger - Ergebnis: sehr gut, Ausführung: "mangelhaft". Bis zu diesem 1:0 vergingen ganze 7 Sekunden. BWE, erstmals in den neuen Trikots von Sponsor mobilcom debitel, machte nach diesem furiosen Auftakt weiter Druck und das mit Erfolg. In der 11. Minute setzte sich Junge im gegnerischen Strafraum durch, paßte von der Grundlinie vors Tor, wo Klemt den Ball zum 2:0 versenkte. Eine Minute später hätte Klemt die Führung ausbauen müssen, aber sein Schuß nach einem Köhler-Freistoß ging knapp links vorbei. Die Gäste kamen nun besser ins Spiel und versuchten es ausgeglichener zu gestalten. In der 27. Minute führte dies auch zum Erfolg - der Ball lief schnell in Reihen des EFV, die BWE-Abwehr wahr unsortiert, und so brachte Volke unbedrängt den Ball scharf vors Tor, wo ihn Thomas zum 1:2 Anschluß rein machte. BWE war von diesem sehenswerten Spielzug aber nicht geschockt und stellte im nächsten Angriff den alten Abstand von 2 Toren wieder her - D.Karger paßte in den Lauf von Klemt, dieser scheiterte beim ersten Schuß aber im Nachschuß ging der Ball über die Linie. Das Spiel wurde wieder ausgeglichener. Die Gäste erarbeiteten sich Möglichkeiten, die aber nicht von Erfolg gekrönt waren. 2 Minuten vor dem Pausenpfiff paßte Hecking auf den Kopf von Junge, aber sein Kopfball ging links vorbei.

Nach dem Seitenwechsel hatte BWE wieder die erste nennenswerte Chance - Junge legte in der 56. Minute den Ball in den Lauf von Wittwer und dieser paßte scharf in den gegnerischen 5-Meter-Raum, wo Hecking keine Mühe hatte das Sportgerät aus Nahdistanz zum 4:1 im Tor unterzubringen. Die Gäste gaben sich jedoch nicht auf und versuchten weiterhin mitzuspielen. Auch als sie in der 77. Minute nach einer gelb-roten Karte nur noch zu zehnt waren, stimmte ihre Moral. Sie kamen aber zu keinem weiteren Torerfolg. 2 Minuten vor Schluß hatte der eingewechselte Scheffler das 5:1 auf dem Fuß, aber sein Schuß aus 10m wurde vom Gästekeeper hervorragend pariert. Kurz darauf pfiff Referee Wiedemann die Partie ab.

 

Fazit: Neue Trikots, gute Chancenverwertung und der vom Trainer ausgeklügelte Plan für den Anpfiff brachten BWE auf die Siegerstraße und verdiente 3 Punkte ein.

 

Aufstellung BWE: Gordon Scholz - Marco Strathausen, Paul-Werner Lintow, Sandro Neumann, David Karger, Jan Hecking, Daniel Köhler, Daniel Markus (54. Alexander Wittwer), Felix Karger (63. Michel Miedrich), Manuel Klemt (75. Bill Scheffler), Tommy Junge

 

gelb: Miedrich

Schiedsrichter: Steffen Wiedemann

Zuschauer: 95

Ergebnis: SV Blau-Weiß Empor Deutsch-Ossig - EFV Bernstadt/Dittersbach 4:1 (3:1)

 

Tore:

1:0 Daniel Köhler (01.)

2:0 Manuel Klemt (11.)

2:1 Paul Thomas (27.)

3:1 Manuel Klemt (29.)

4:1 Jan Hecking (55.)



pl/to



83 Artikel (9 Seiten, 10 Artikel pro Seite)


Besucher
Wir hatten
4.986.227
Seitenzugriffe seit 16.02.2012
Login

?>