6

Spiel, Spannung und Glück

C-Junioren: Spg Spitzkunnersdorf-BWDO 2:4 (1:3 ) Am zweiten Spieltag stiegen auch die C-Junioren in die Meisterschaft ein. Regen,...

muskelkater_h100
Abteilung Kegeln
Abteilung Eisstock

Artikel zum Thema: D-Jugend


Thema durchsuchen:   

Artikel Übersicht | Thema auswählen ]


  • mehr... (945 mehr Zeichen)
  • Druckoptimierte Version
  • Diesen Artikel an einen Freund senden
  • Kommentare (0)
  • 739 mal gelesen

1. Punktspiel (Fussball-Nachwuchs)

Thema: D-JugendD- Jugend
BW-Empor Deutsch Ossig - Holtendorfer SV 2:3 (0:3)

Der Absteiger aus der Bezirksliga begann mit bekannter Spielstärke. Durch Abstimmungsprobleme und Unentschlossenheit fingen für uns bis zur Halbzeit 3, absolut vermeidbare, Gegentore ein. Holtendorf war spielbestimmend und schnürte uns teilweise in der eigenen Hälfte ein.
mehr...

Archiv-Ansicht (Fussball-Nachwuchs)

Thema: D-Jugend

17.06.2012 Kreismeisterschaft Endrunde in Kunnerwitz

Unsere Jungs belegten bei der Endrunde auf dem eigenen Platz den 7. Rang. Weitere Informationen folgen.

02.06.2012 B/W Empor Deutsch-Ossig schlägt Germania mit 11 : 0 [Bilder]

Germania
Bereits vor dem letzten Spieltag (im heimischen Stadion gegen Germania Görlitz) war unseren Jungs der 2. Tabellenplatz in unserer Staffel nicht mehr zu nehmen. Ein dickes Lob an den gesamten Kader dafür. So konnte die Mannschaft auch ungezwungen in die Partie gehen. Nach Anpfiff dauerte es aber einige Zeit, bis die erste Chance heraussprang.  In der 5. Minute konnte der Keeper der Gäste einen Weitschuss von Tom K. gut halten und zur Ecke klären. Die anschließende Ecke konnte Phillip mit einem wuchtigen und lehrbuchhaften Kopfball unhaltbar im Tor versenken (6. Minute). Schon einige Minuten später fiel das 2:0, als ein Schuss von Tom K. von David ins Tor verlängert wurde. Bei einer weiteren Ecke war Phillip in der 20. Minute zur Stelle und erzielte das 3:0. In der 23. Minute setzte sich Tom K. auf rechts gut gegen einen Gegenspieler durch. Dessen Hereingabe verlängerte David geschickt auf den freigelaufenen Minh, der den Ball, wie schon in Jänkendorf, unhaltbar über die Linie drückte. Vor der Pause erhöhte dann Tom K. nach einen langem steilen Pass von Phillip  in der 25. Minute noch zum 5:0. Erst kurz vor der Pause konnte sich Tom L. das erste Mal gut auszeichnen, als er eine Großchance von Germania klasse vereitelte. Es war schon schön anzusehen, wie sich unsere Mannschaft in der laufenden Saison entwickelt hat, auch wenn heute gegen Germania nicht alles klappte. Auch die Spieler, die nicht immer eingesetzt wurden, fügten sich gut in die Mannschaft ein. Noch bemerkenswerter jedoch ist die Tatsache, dass alle Spieler die Anerkennung innerhalb der Mannschaft erfahren haben.
Gleich nach Wiederanpfiff (31. Minute) konnte Tom K. aus spitzem Winkel auf 6:0 erhöhen. Nach einer Ecke von Dominque erhöhte David mit der Pieke auf 7:0. Auf Vorarbeit von Tom k. konnte sich auch Tom Löbling in die Torschützenliste eintragen lassen (46. Minute).  In der 51. Minute vollendete Tom K. nach einem langen Pass in die Tiefe von Phillip freistehend unhaltbar. Nach einem Weitschuss von Tom K. war es wiederum David, der am schnellsten schaltete und den Abpraller zum 10:0 in der 58. Minute einschob. Den Schlusspunkt zum verdienten 11:0 setzte David kurz vor dem Abpfiff. Es spielten: Tom Lehmann, Erik, Phillip, Robin, Minh, David, Tom Löbling, Tom Krause, Dominique, Markus.

19.05.2012 B/W Empor Deutsch-Ossig bezwingt im direkten Duell um Platz 2 Rietschen mit 5 : 3 [Bilder]

Rietschen
SpG Stahl Rietschen - BW/ Empor Deutsch Ossig 3:5 (2:2)
Das Fazit zum Beginn....alle waren sich nach dem Abpfiff einig, ein hochklassiges, rassiges Kreisligaspiel zweier Mannschaften auf Augenhöhe gesehen zu haben. Ich persönlich bin mir auch ganz sicher einen mehr als verdienten Sieger gesehen zu haben, der unbedingt am FINALE DAHOAM teilnehmen wollte.
---
Während der gegnerische Trainer auf einen Kader von 18 Spielern zurückgreifen konnte, standen uns aus verschiedensten Gründen nur 10 zur Verfügung. Gerade der Ausfall des formstarken Erik "Mo" Mohwinkel schmerzte sehr.
---
 Unsere Jungs kannten von Beginn an nur eine Richtung, hinten sicher und vorne spielstark wurden unsererseits einige Chancen herausgearbeitet. Rietschen war jederzeit durch Konter gefährlich. Gerade der Spieler mit der Nummer 10 (Anton) machte uns das Leben schwer. Sein direkter Gegenspieler Robin hatte arge Probleme mit der körperlichen Präsenz. Aber genau deshalb hat er auch durchgespielt, wir wollen ja immernoch dazulernen.
Nach ca. 15 Minuten war es dann soweit, Tom Krause wurde auf der rechten Seite sehr gut freigespielt und versenkte den Ball zum vielumjubelten 1:0 im langen Eck. Wenige Minuten später der schönste Spielzug des Tages. Robin über Rechtsaußen zu Dawid, der sich pünktlich vom Ball trennte und eine butterweiche Bananenflanke nach innen brachte, dort ging Stoßstürmer Tom Löbling steil und netzte die Pille im Stile eines Toptorjägers per Dropkick unhaltbar zum 2:0 ein. "Tor des Monats"
Trotzdem wir das Tempo hochhielten bekam Rietschen weitere Chancen. Ein weit geschlagener Ball sorgte für Unsicherheit und der kleinste Spieler auf dem Platz konnte per Kopf den Anschlußtreffer besorgen. 3 Minuten vor dem Halbzeittee wurde unsere komplette Abwehr mit einem Einwurf ausgespielt und der gegnerische Stürmer konnte aus spitzem Winkel ausgleichen.
Halbzeit
Zur zweiten Hälfte merkte man den Rietschnern an, das sie besser dagegenhielten. Spätestens hier muss man einfach unseren Dominik hervorheben. Er hat jeden Ball abgelaufen, nahezu jeden Zweikampf gewonnen und den eroberten Ball präzise zum Mitspieler gebracht. SUPER LEISTUNG!!!
In der 38. Minute erkannte der Rietschner 10-ner mal wieder eine Situation blitzschnell und zog aus 30 Metern mit Bogenlampe ab. Tom musste dabei in die Sonne gucken und stand vielleicht etwas zu weit vor dem Tor. Kurz und gut....das Ei ist zum 3:2 für Rietschen ins Nest gefallen. Kopf hoch Leute...wir sind für unseren Endspurt bekannt!!
In der 50. Spielminute endlich mal wieder schnell gedacht und schnell gespielt. Dawid steckt auf Tom Löbling durch und Tom legt das Spielgerät zum mehr als verdienten 3:3 Ausgleich im Tor ab. Rietschen war jetzt augenscheinlich stehend KO und setzte nur noch auf Konter im eigenen Stadion. Aber Dominik, Robin und Philip entschärften alles bevor es gefährlich werden konnte.
So wurde unsererseits noch einer draufgesetzt...Tom Krause unwiderstehlich und Torgeil zum 4:3 und mit Abstauber nach Markus Schuß, zum 5:3 Endstand. Erwähnenswert ist noch ein fulminanter Pfostenhammer der Rietschner und ein Lattenkracher von Tom Krause. Fazit steht oben!!!
Für mich wieder wunderbar....als Tom Lehmann mit hängenden Kopf als letzter die Kabine betreten hat, hat die ganze Mannschaft geklatscht und ihn gefeiert!!!! SUPERTEAM!!!!

Tom Lehmann - im rauslaufen TOP....Fehler des Torwarts führen meist zu Toren...Schwamm drüber...über die ganze Saison ein sehr guter Rückhalt
Robin...noch zu körperlos...sonst eine super Entwicklung!!
Dominik...nachdem wir die richtige Position gefunden haben....unverzichtbar - eine Bank hinten links...8 Saisontore!!
Philip...als Leiter der Dreierkette eine nahezu fehlerfreie Saison...14 mal durchgespielt und 15 Tore geschossen - super!!
Markus...sehr gute Entwicklung...manchmal Schnarchhakensyndrom...10 Saisontore bisher!
Tom Krause...Käpt`n mit hohen Ansprüchen an sich selbst...spielt er mannschaftsdienlich, der beste Kapitano den man sich wünschen kann....42 Saisontore bisher!!!
Dawid...etwas zu ballverliebt...trennst du dich schnell vom Ball wirds immer gefährlich...technisch einer der besten...29 Saisontore bisher
Tom Löbling...der Knoten platzt zum Saisonende...richtige Position gefunden...3 Tore bisher!!!
Minh...Flo...immer voll bei der Sache...Teamgeist pur...bin total stolz auf euch...zusammen 3 Saisontore!!!
A.B. 19.05.2012

12.05.2012 B/W Empor Deutsch-Ossig siegt in Jänkendorf mit 6 : 3 [Bilder]

Jänkendorf
Am 12.05 ging es zum Tabellenfünften, der SpG Jänkendorf. Nach Spielbeginn merkte man sofort, dass der Gastgeber nicht ohne Grund den Tabellenplatz 5 belegte. Er spielte zu Beginn im heimischen Stadion gut auf und konnte unser Mannschaft Paroli bieten. Zwar hatten wir leichtes Übergewicht, kamen aber erst in der 8. Minute zur ersten gefährlichen Situation, die auch zum 1:0 für unsere Mannschaft führte. Dabei schaltete Tom K. am schnellsten, der nach einem Freistoß von Phillip den Abpraller eiskalt verwandelte. Die nächste Chance hatte wiederum Tom K. Auf rechts freistehend, schoss er den Ball  leider überhastet über das Tor. In der 14. Minute stand die Latte in Wege, so dass  bis zur 20. Minute nicht Zählbares mehr heraussprang. Der kurze Platz kam eher den Gastgebern zu gute als unseren Jungs. Einige taten sich doch sehr schwer mit den Verhältnissen. Und so war es Tom Lehmann im Tor, der das 1:1 für die Jänkendorfer mit einem Reflex verhinderte. Eine Minute später musste Dominique eine gefährliche Hereingabe der Jänkendorfer entschärfen. Man war also gewarnt. Beinahe hätten wir noch das 2:0 vor der Pause erzielt. Pfillip setze sich gut auf rechts durch. Den Pass in die Mitte erwischte David etwas unglücklich, so dass es aus dem Vorsprung nichts wurde. Vermutlich Platzfehler. So ging es in einer fast ausgeglichenen Partie mit leichten Vorteilen für uns in die Halbzeit. Nach dem Seitenwechsel hatten die Gastgeber die erste Riesenchance. Tom Lehmann konnte den Schuss des Gegners aus nächster Entfernung zum Glück parieren. Aber das sollte für lange Zeit die letzte Chance sein, denn unsere Mannschaft erhöhten den Druck, wie so oft erst in der 2 Hälfte. In der 35. ging ein Kopfball von David nur knapp über das Tor. Zwei Minuten später wurde ein Schuss von Tom K. gut vom Keeper der Jänkendorfer gehalten. Dann endlich, nach einer Hereingabe von David, war Tom K. zur Stelle und schloss in der 39. Minute zum verdienten 2:0 ab. Im nächsten Angriff (40. Spielminute) spielte Dominiqe an der Strafraumgrenze zu Tom K., der es diesmal nicht mit aller Macht versuchte, sondern den Ball gekonnt ins obere linke Toreck schlenzte. Das war ein klasse Tor. Phillip konnte sich in der 2. Halbzeit immer mehr in die Angriffe einschalten, da Erik in der 2. Halbzeit ein tolles Spiel im Abwehrblock zeigte. Dem Dauerdruck waren die Jänkendorfer nicht gewachsen. Auch die eingewechselten Spieler Tom Löbling, Floh und Minh gaben ihr Bestes und fügten sich nahtlos in die Mannschaft ein. So war es auch Minh, der den Treffer zum 4:0 in der 44. Minute erzielte, als er als den Ball unhaltbar aus kurzer Distanz über die Linie drückte. Das Tor hat sich Minh verdient! Leider mussten wir im Anschluss nach einer Unachtsamkeit in der Abwehr das 1:4 hinnehmen. In der 47. Minute konnte aber David den alten Abstand wieder herstellen, als auch die Jänkendorfer Schwierigkeiten hatten, den Ball vom Tor wegzubekommen. David erkannt die Situation und traf aus nähester Entfernung. Das Tor Nummer 100 unserer Punktspielsaison! Da das Spiel entschieden war, ließ bei beiden Mannschaften etwas die Konzentration nach. So kamen die Gastgeber nach einem Foul von Tom Krause in der 49. Minute zu einem Neunmeter, der zum 2:5 führte. (Wem dieser Spielstand bekannt vorkommt, hält sich in der kommenden Woche bitte etwas zurück!) . Durch einen langen Freistoß aus der eigenen Hälfte, der von einem Jänkendorfer noch leicht abgefälscht wurde, traf Phillip in der 51. Minute zum 6:2. Trotz weiterer kleinerer Chancen für unser Team setzen dann die Jänkendorfer in der letzten Spielminute mit dem 3:6 den Schlusspunkt. Es spielten: Tom Lehmann, Robin, Erik, Phillip, Dominique, Markus, Florian, Tom Krause, Tom Löbling, David, Minh. R. M.

06.05.2012 B/W Empor Deutsch-Ossig  - GFC Rauschwalde 5 : 2

Nachdem Rauschwalde am vorigen Wochenende gegen den Tabellenzweiten Rietschen mit 4:2 gewonnen hatte und noch jedem das schwere Spiel gegen die Rauschwalder aus der Hinserie bewußt war, waren unsere Jungs vorgewarnt. Und so ging unsere Mannschaft auch konzentriert und voller Tatendrang in die Partie. Schon in der ersten Minute kam Tom Krause nach einer guten Kombination zum Abschluss. Leider ging der Ball knapp am gegnerischen Tor vorbei. Nach druckvollem Spiel fiel in der 4. Minute das 1:0 durch Tom K.. David hatte in der 5. Minute die Chance, freistehend auf 2:0 zu erhöhen, jedoch konnte der Torwart den Ball in aller letzter Sekunde noch abwehren. In der 9. Minute verfehlte Markus mit einem Weitschuss das Tor nur knapp. Ein wuchtiger Kopfball von Tom K. landetet in der 10. Minute an der Latte. Mit ihrer ersten Möglichkeit in der 11. Minute nutzten die Rauschwalder eine Unachtsamkeit in unserer Abwehr und erzielten völlig überraschend das 1:1. Die Antwort ließ nicht lang auf sich warten. Ein Freistoß von Phillip landete am Pfosten der Rauschwalder, es war nicht der einzige und letzte Aluminiumtreffer im gesamten Spiel. Aber nach dem 1:1 war unserer Mannschaft schon der Schock anzumerken. Unsere Führungsspieler begannen, mehr auf Einzelaktionen zu setzen und vernachlässigten dabei leider das Kombinationsspiel. Aus diesem Grund kam es bis zur Halbzeit nur noch in der 18. Minute zu einem guten Fernschuss von Tom, der vom Torwart über die Latte gelenkt wurde und nochmals von Tom in der 26. zu einem Lattentreffer. Die erste Hälfte wurde zwar überlegen geführt, aber Zählbares sprang am Ende nicht heraus. Ehe unsere Mannschaft so richtig in die 2. Hälfte gefunden hatte, erzielte der GFC Rauschwalde in der 32. Minute das 1:2. Ein Spieler setzte sich auf der rechten Seite durch und schoss unhaltbar in das untere linke Eck. Tolles Tor, aber leider nicht für uns. Es begann ein Anrennen auf das Tor der Rauschwalder. Mit zunehmender Spieldauer ergab sich eine Chance nach der anderen. Leider wurde überwiegend nur auf Einzelaktionen gesetzt, so dass sich unsere Spieler im entscheiden Moment immer wieder festliefen oder im Abschluss oft sehr ungenau agierten. Das Pech kam auch noch hinzu. So konnte Tom Löbling einen Nachschuss in der 31. Minute nicht verwerten. Tom Krause scheiterte in der 42. Minute mit einem Weitschuss, David dann in der 44. sowie Markus in der 45. und Phillip in der 46. Die Erlösung kam in der 47. Minute, als Phillip einige Abwehrspieler stehen ließ und zum 2:2 traf. In der 54. Minute konnte David im Nachsetzen den Ball irgendwie über die Linie des gegnerischen Tores befördern und es hieß 3:2 für Blau-Weiß-Empor Deutsch Ossig. Einmal tief durchatmen. Nach einer Ecke der Rauschwalder konterten unsere Spieler die Rauschwalder klassisch aus und David traf nach guter Kombination, die leider heute nicht sehr oft zu sehen war, zur 4:2 Vorentscheidung unhaltbar ins Tor. Wiederum David erhöhte drei Minuten vor dem Ende noch auf 5:2, aber zu diesem Zeitpunkt war das Spiel bereits entschieden. Die 2. Hälfte war sehr spannend. Es wurden auch nicht alle Pfosten und Lattentreffer im Bericht aufgeführt, es waren zu viele. Durch die Aufregung im zweiten Durchgang wurde allen, auch den Zuschauern - bei Temperaturen um 7° C (gefühlt klar darunter) - doch ganz schön warm. Es spielten: Tom Lehmann, Erik, Robin, Florian, Dominique, Paul, Tom Krause, Tom Löbling, Markus, Minh, David, Phillip. R. M.

28.04.2012 VfB Weißwasser 1909 e. V. 2  - B/W Empor Deutsch-Ossig  0 : 9 [Bilder]

 Weißwasser
Am 28.04.2012 fuhren wir zum am weitesten entfernten Auswärtsspiel der Saison, nach Weißwasser. Gegen den VFB Weißwasser e. V. 1909 2 zeigten sich unsere Jungs, trotz sehr hoher Temperaturen, von Beginn an hoch motiviert. Nach Anpfiff wurde sofort Druck auf das gegnerische Tor ausgeübt, klare Torchancen blieben jedoch, bis auf die gefährlichen Fernschüsse von Tom Krause (darunter ein Lattenkracher in der 5. Minute) Mangelware. Dazu kam auch, dass die Gastgeber sich gegenüber dem Hinspiel stark verbessert zeigten. Nach einem weiteren Torschuss von Tom K. in der 11. Minute halfen die Weißwasseraner in der 13. min. mit, in dem sie den Ball ins eigene Tor beförderten. In der 14. Minute scheitert Markus mit einem Pfostenschuss. Gleiches passierte Tom Krause noch in der selben Minute. Folgerichtig erzielte er nach einem Zuspiel von David  in der 16. Minute das 2:0 für unsere Truppe. Mit einer tollen Einzelleistung erhöhte Phillip im Dribbling zum vorentscheidenen 3:0 (19. Minute). Kurz darauf konnte Markus, der am schnellsten schaltete, im Nachschuss zum 4:0 abschließen. Bis auf einen Schuss von Phillip in der 25. Minute passierte bis zur Halbzeit nicht mehr allzuviel. Direkt nach der Pause kamen die Spieler aus Weißwasser zu ihrer ersten und gefährlichsten Möglichkeit, als urplötzlich ein Gegner allein vor Tom Lehmann auftauchte. Tom verkürzte geschickt den Winkel und konnte den Ball sicher abwehren. Im Gegenzug zeichnete sich auch der Torwart von Weißwasser aus, indem er einen Schuss von Markus gerade noch so abwehren konnte. Bei der Ecke verfehlte Phillip per Kopf das Gehäuse nur knapp. In der 37. Minute vergab David freistehend leichtfertig eine gute Möglichkeit, ein Abspiel wäre besser gewesen. Nur drei Mintuen später aber fiel wohl das schönste Tor des Tages. Tom spielte sich außen frei, flankte scharf vor das Tor und David erzielte mit einem schönen Flugkopfball das 5:0. Das 6:0 fiel nach einem tollen Weitschuss wieder durch Phillip (42. Minute). Gleich darauf konnte noch einmal Phillip jubeln, als er den Abpraller, nach einem Weitschuss von Markus, nutzte. Phillip war es auch der in der 52. und 55. Minute,der das 8:0 und den 9:0 Endstand herstellte. Es spielten: Tom Lehmann, Tom Krause, Erik, Markus, Phillip, David, Dominique, Louis, Florian und Robin. R.M.

25.04.2012 SpG TSV Kunnersdorf - BW Empor Deutsch-Ossig 5 : 12 (1 : 4) [Bilder]

Kunnersdorf

Auf bestens präpariertem Geläuf (Feuchtbiotop) trafen wir zum Nachholspiel am Mittwoch auf den Tabellenvorletzen aus Kunnersdorf. Vorsicht war geboten, hatten wir doch das Hinspiel nur knapp mit 6:5 gewonnen. Der Gegner war offensichtlich gut vorbereitet und hatte sich gegen uns durchaus etwas ausgerechnet. Genau dieses wurde unseren Spielern auch vor dem Spiel vermittelt.  
Unsererseits wurde von Beginn an gut kombiniert, was sich auf dem kleinen holprigen Platz etwas schwierig gestaltete. Zahlreiche Chancen konnten bis zur Halbzeit in 4 Tore durch Tom Krause genutzt werden. Oft wurde es über unsere starke rechte Seite oder mit Fernschüssen probiert, wobei Philip`s sehenswerte Granaten allesamt durch den starken Kunnersdorfer Torwart entschärft werden konnten. Tom Lehmann hielt uns immer wieder mit guten Paraden im Spiel.  
In Halbzeit 2 verkürzte Kunnersdorf innerhalb weniger Minuten auf 4:5, eine Folge von Auswechslungen, Unachtsamkeiten und der individuellen Stärke des Kunnersdorfer Spielers mit der Nummer 7. Nun war aber der Kampfgeist und der Siegeswillen unserer Truppe geweckt. Konditionell sind wir sowieso fast allen Mannschaften überlegen, obwohl wir das nie trainieren….komisch.  
Robin, Philip und Mo standen hinten jetzt sicherer und unsere Offensivkräfte zeigten hohe Treffsicherheit, so das es zu weiteren 7 Toren durch Tom Krause (3), Markus (3), David (1) und Dominik (1) reichte. Zwischendurch konnte sich der Kunnersdorfer Torwart immer wieder bei Hinterhaltsschüssen auszeichnen.    
Tom Lehmann, Robin Labude, Erik Mohwinkel, Philip Bettermann, Tom Krause, Dominik Alexander Gundlach, Markus Woditschka, David Nguyen Dang, Florian Tschirch, Louis Rzidky
 25.04.12 A.B./T.H.

14.04.12 GFC Rauschwalde - B/W Empor Deutsch-Ossig 3 : 9 [Bilder]

14.4.12. Rauschwalde

Am Sonnabend trafen unsere Jungs in Biesnitz auf den GFC Rauschwalde, ein Nachholspiel aus der Hinserie. Der Gegner trat mit einen Spieler weniger an, somit dachten wohl unsere Spieler und mitgereisten Fans, dass das Spiel ein Spaziergang wird. Aber wie immer in solchen Fällen, kommt es anders als man denkt. Gegenüber dem Pokalspiel gegen Zittau zeigte unsere Mannschaft ihr zweites Gesicht, setzte keine spielerischen Akzente, zeigte keine Laufbereitschaft. Die Rauschwalder wiederum erwischten einen guten Start. Bereits in der 1. Minute streifte ein Weitschuss die Latte und kurze Zeit später fiel das 1:0 für Rauschwalde. Erste Gefahr ging durch unsere Mannschaft, die völlig durcheinander wirkte, erst in der 9. Minute durch Markus und Tom Krause mit 2 Fernschüssen aus. In der 12. Minute konnte der sehr gute Keeper des Gastgebers einen Weitschuss von Markus gerade noch gegen den Pfosten lenken, von dort sprang der Ball auf die Torlinie, wo der Torwart den Ball noch zu fassen bekam. Kein Tor. Kurze Zeit später schossen die Rauschwalder im Konter das 2:0.  Nachdem Tom Krause in der 14. Minute eine Chance aus spitzem Winkel liegen ließ, machte er es in der 16. Minute besser und schloss freistehend zum 2:1 ab. Die Erleichterung war groß, denn kurz zuvor vereitelte Tom Lehmann eine Großchance der Rauschwalder. Das hätte dann das 3:0 bedeutet. 2 Minuten später konnte Erik, nach gutem Zusammenspiel mit Tom Krause,  den Ball zum 2:2 in den Maschen versenken. Gleich darauf zeichnete sich der Rauschwalder Torwart aus, als er in der 19. Minute einen weiteren Schuss von Tom Krause sehr gut halten konnte. Rauschwalde blieb aber immer gefährlich. In der 21. Minute knallte der Ball nach einem Fernschuss an die Latte, da wäre Tom Lehmann machtlos gewesen. Weitere Fernschüsse auf das Tor von Rauschwalde (22.Minute Erik, 26. Minute Dominique, 27. Minute Tom K.) blieben ohne zählbaren Erfolg.
Gleich nach Wiederanpfiff profitierte unsere Mannschaft von einem Missverständnis zwischen einem Abwehrspieler und dem Torwart, als die Hereingabe von Phillip immer länger wurde und in der unteren rechten Eck im Tor landete, 2:3. Unsere Abwehr blieb aber unkonzentriert und so wurde eine scharfe Freistoßhereingabe von einem Rauschwalder Spieler unhaltbar zum 3:3 ins Tor verlängert. In der 36. Minute scheiterte Tom wiederum am gegnerischen Torwart. Dann konnte sich Erik am rechten Flügel durchsetzen, flankte in die Mitte und Tom Löbling verwertete direkt zum 3:4 in der 38. Minute. Nach einer vergebenen Großchance von Rauschwalde konnte Markus auf der Gegenseite im Nachschuss das 3:5 erzielen. Nach dem 3:6 in der 43. Minute durch Tom Krause war die Entscheidung gefallen und die Moral der unermüdlich kämpfenden Rauschwalder gebrochen. So fielen noch das 3:7 durch Tom Krause, das 3:8 durch Minh und als Schlusspunkt das 3:9 wiederum durch Tom Krause. Gegen eine stärkere Mannschaft können sich die Jungs so eine Einstellung und Leistung wie in der 1. Hälfte nicht leisten, aber das Spiel wurde ja noch mal in der 2. Halbzeit umgebogen. Es spielten: Tom Lehmann, Robin, Erik, Phillip, Dominique, Tom Krause, Tom Löbbling, Minh, Markus, Florian. 14.04.12 R. M.

POKAL-VIERTELINALE 05.04.2012 BW-Empor unterliegt trotz großem kämpferischem Einsatz VFB Zittau II mit 2 : 7
weiter kamen außerdem Weißwasser, Gelb-Weiß und Oderwitz

18.03.2012 Schwamm drüber!!!: 0 : 14 gegen Gelb-Weiß [Bilder]
Trotz der Niederlage behauptet Empor den 2. Platz

Niederlage gegen Gelb-Weiß

Heute kam es im Rückspiel zum Aufeinandertreffen mit einer der besten Mannschaften auf Kreisebene, dem souveränen Tabellenführer der Staffel 3,Gelb-Weiß Görlitz. Von Beginn an wurde auf unsere Abwehrreihe starker Druck ausgeübt. So trafen die Gelb-Weißen bereits in der ersten Minute durch einen Fernschuss den Pfosten. In der 3. Minute, nach einer Ecke der Gäste, wurde der Ball per Kopf zu einer Bogenlampe abgefälscht und sprang unglücklich zum 0:1 ins Tor. Kurze Zeit später fiel wiederum im Anschluss an eine Ecke das 0:2. Von den Ecken ging immer wieder Gefahr aus und unsere Jungs fanden kein richtiges Mittel, die gut getretenen Ecken zu entschärfen. So flog der Ball des Öfteren durch unsere Abwehrreihen. In der 9.Minute hatten unsere Jungs die größte Möglichkeit der ersten Hälfte und wohl auch des gesamten Spiels. David stürmte nach einem langen Ball von Phillip auf das gegnerische Tor zu, schoss den Ball aber freistehend doch deutlich am Gehäuse vorbei. Bereits nach 9 Minuten stand es nach einem Weitschuss aus 16 Metern 0:3. In der 17. und 20. Minute fielen die Treffer 5 und 6, so dass einem unser Keeper schon etwas leid tun konnte. Tom L. machte seine Sache gut, aber auch er konnte gegen den übermächtigen Gegner die Gegentore nicht verhindern. Bis zur Halbzeit kam es noch zum 0:6 und 0:7. Das 7. Gegentor wurde wieder im Anschluss an eine Ecke erzielt. Pause. Die Mannschaft präsentierte sich in der ersten Hälfte über weite Strecken sehr ängstlich und konnte leider auch kämpferisch nicht an die vorherigen Partien anknüpfen. Nach der Halbzeitpause ging es in erster Linie um Schadensbegrenzung. Aber auch in Hälfte 2 kamen die Gäste zum 0:8 (35. min), 0:9 (36. min) und 0:10 (37. min). Zwischenzeitlich konnte Markus sich mit einem Fernschuss in Szene setzen, der Ball ging aber um ca. einem  Meter am gegnerischen Kasten vorbei. Trotz der Tore zeigten sich unsere Jungs in der zweiten Hälfte etwas verbessert, mussten aber bis zum Schlusspfiff noch die Tore zum 0:11, 0:12, 0:13 und 0:14 hinnehmen. In der Höhe war es schon eine bittere Niederlage, denn insgeheim hatten sich schon alle eine Verbesserung des Hinspielergebnisses erhofft. Abhaken und in den verbleibenden Spielen wieder voll angreifen! Es spielten: Tom Lehmann, Robin, Erik, Phillip, Dominiqe, Tom Krause., Tom Löbling, David, Minh, Markus, Florian. 18.03.12 R. M.

11.03.2012 KANTERSIEG: 21 : 0 gegen ZODEL [Bilder]
Zwischenzeitlich übernimmt Empor Tabellenplatz 2

21 : 0 Kantersieg gegen Zodel
Heute trafen unsere Jungs im heimischen Stadion in Kunnerwitz zum ersten Rückrundenspiel  auf die SpG Zodel 68. Alle Spieler hatten sicherlich noch das mühevolle 4:1 in Zodel im Hinterkopf und so waren wir gespannt, wie man gegen die auf 3 Positionen verstärkten Gäste ins Spiel kommen würde. Vom Anpfiff an ging unsere Truppe, bei der nur Louis fehlte, konzentriert zur Sache. Bereits in der 1 min. nutzte David eine Unachtsamkeit in der Abwehr von Zodel und schloss aus 6 m Entfernung zum 1:0 ab. Markus hatte in der 3. Minute nach einem Volleyschuss von der Strafraumgrenze schon den Torschrei auf den Lippen, doch der Ball ging am rechten Pfosten knapp vorbei. Es entwickelte sich wohl die spielstärkste erste Hälfte der bisherigen Saison, in der die Zuschauer eine schöne und kombinationsreiche Mannschaftsleistung geboten bekamen.
Die Tore fielen am laufenden Band. In der 5. Minute ließ Tom einen Spieler mit einem Haken aussteigen und traf mit einem satten Linksschuss ins untere Toreck. Dominique legte in der darauf folgenden Minute mit dem 3:0 nach, wonach Tom kurz nach dem Anstoss weiter auf 4:0 erhöhte. David erzielte das 5:0 gegen die mittlerweile demoralisierten Zodler. In der 12. Minute erkämpfte sich Erik bei einem der wenigen Angriffe der Gäste den Ball, passte auf Tom, der den Ball von außen zu David weiterleitete. Freistehend schoss David  direkt aus 5 m unhaltbar für den gegnerischen Torwart ins Tor, 6:0. Das waren schon sehr imponierende Ballstafetten. Dominique machte auf Zuspiel von David das 7:0 perfekt und David konnte kurze Zeit später seine mannschaftsdienliche Spielweise selber mit dem 8:0 krönen. Bei diesem Spielstand waren erst 20 Minuten der ersten Hälfte absolviert. Die Abwehr um Phillip, Erik, und Robin gaben sich keine Blöße und schalteten sich immer wieder in die Angriffe ein. Ein solchen schloss David nach einer perfekten Flanke von Tom K. zum 9:0 ab. Kurze Zeit später revanchierte sich David mit einem Abspiel im Strafraum auf Tom, der zum 10:0 Pausenstand einschoss. In den letzten Minuten lies der Spielfluss schon deutlich nach, aber wer sollte das unseren Jungs bei diesem Spielstand zur Halbzeit verdenken.
Minh, Tom L. oder Florian, die im Verlauf des Spiels eingewechselt wurden, ließen nichts anbrennen und fügten sich in unser Spiel ein. Mit dem Toreschießen ging es munter weiter. Unsere Mannschaft knüpfte, auch aufgrund der Verschiebungen in den einzelnen Mannschaftsteilen, nicht mehr an den spielerischen Glanz der ersten Halbzeit an, aber sie blieb im Verlauf doch spielbestimmend. Gleich nach Anpfiff erzielte David  nach einem langen Pass aus dem Mittelfeld das 11:0. Nach Vorarbeit von Markus konnte sich auch Phillip in die Torschützenliste eintragen. Das 13:0 erzielte wiederum David, nachdem sich Phillip auf der linken Seite an der Grundlinie durchsetzte und David bestens bediente. Mit einem Weitschuss in den rechten Winkel schloss David einen weiteren Spielzug zum 14:0 ab. Das Spiel gegen die an sich zweifelnden Zodler war schon seit längerer Zeit sehr zerfahren. Alle wollten eben Tore schießen. Dominque traf in der 47. Minute aus dem Gewühl heraus zum 15:0. Von da an begannen die Tom K.-Festspiele. Er schoss aus jeder Lage auf das Tor und traf zum 16:0, 17:0, 18:0, 19:0, 20:0 und zum Endstand von 21:0. Nach dem schwachen Hinspiel, in dem wir nur mühevoll mit 4:1 gewannen, war das eine 100%ige Steigerung. Es Spielten: Tom Lehmann im Tor, Erik, Phillip, Robin, Florian, Tom K., Markus, Tom L., David, Markus, Minh. 11.03.12 RM

08.03.2012 Freundschaftsspiel Empor - Gelb-Weiß 2 endet 10:5 für Empor

17.02.2012 BWEDO erreicht Platz 4 beim Oderwitzer Budenzauber[Bilder]

Mannschaftsfoto
Es spielten: Tom K., David, Robin, Markus, Domenic und Philip

Im ersten Spiel begann es recht gut, 1:0 durch Tom Krause nach 3 Minuten, danach wurde „Schnarch-Fußball“ gespielt und wir verloren das Spiel gegen Neueibau mit 1:2. Das zweite Spiel ging genauso weiter wie wir das erste aufgehört hatten, 0:3 nach 5 Minuten, doch dann wurde endlich richtig Fußball gespielt, wir konnten aber nur ein Tor (Domenic)erzielen. Endstand 1:3 gegen G/W Görlitz. Im dritten Spiel, nach dem Wechsel im Tor, Dawid raus Domenic rein, spielten wir uns in einen Rausch und fegten den Herrnhuter SV mit 6:1 vom Parkett. Torschützen: 4xTom Krause, 2x Dawid . Im vierten Spiel wäre mit einem Sieg sogar noch Platz 2 drin gewesen, doch man konnte leider nur zweimal den Ausgleich erzielen und verlor zum Ende 2:3 gegen den Gastgeber Oderwitz. Tore: 2x Tom Krause . Im letzten Turnierspiel konnten die Jungs noch mal zeigen was sie drauf haben und gewann klar mit 3:0 gegen Neugersdorf 2.. Tore: 2x Tom Krause, Philip

Sodass es leider nur zu Platz 4 gereicht hat, mit schöner Urkunde, Pfannkuchen und Joghurt waren dann doch nach dem verschlafenen Beginn alle zu frieden. Lobend zu erwähnen ist noch das wir mit TOM KRAUSE den Besten Torschützen mit 9 Treffern im Team hatten.
Dank noch mal an FSV Oderwitz für die Einladung und ein gut organisierte Turnier.

Endstand:

1. G/W Görlitz 15 Punkte 21:2 Tore
2. Oderwitz 12 Punkte 11:4 Tore
3. Neueibau 9 Punkte 6:5 Tore
4. BWEDO 6 Punkte 13:9 Tore
5. Herrnhuter SV 3 Punkte 2.21 Tore
6. Neugersdorf 0 Punkte 1:17 Tore

Dank auch noch an Andre O. und Moritz für die Unterstützung und Fotos .

10.12.2011 Empor belegt den 3. Platz bei der Hallenkreismeisterschaft-Vorrunde in Reichenbach

Mannschaft
Es spielten: Louis, Erik, Tom K., Davis, Robin, Tom L. und Philip

Am Ende eines spannenden Turniers in Rauschwalde reichte es für Empor leider nur zum undankbaren dritten Platz, der nicht für das Weiterkommen in die Zwischenrunde genügte. Dennoch spielte die Mannschaft ein sehr gutes Turnier.
Gleich im ersten Spiel hatte Empor mit dem Turniersieger Gelb-Weiß einen dicken Brocken und unterlag mit 3 : 0. In dem sehr guten Spiel erarbeitete sich Empor auch einige Chancen und hätte sich mindestens ein Tor verdient.
Das zweite Spiel wurde dann gegen Herrenhut mit 3 : 1 gewonnen (Tore Louis, Tom K. und David).
Im dritten Spiel zeigte die Mannschaft tollen Kampfgeist, glich zweimal eine Führung von Friedersdorf aus und konnte das Spiel dann auch noch mit 3 : 2 gewinnen (Tore Tom K. und 2 x David).
Das Spiel gegen Horken Kittlitz war dann das eigentliche Spiel um Platz Zwei. Empor fand in diesem Spiel leider keinen richtigen Faden und ließ sich zu leicht überrumpeln. Obwohl unsere Jungs kurz vor Schluss nochmal richtig aufdrehten gelang nur ein Treffer durch Tom K. und das Spiel ging mit 3 : 1 verloren. Nun hätte man nur noch durch Friedersdorfer Schützenhilfe weiter kommen können, aber die Friedersdorfer verloren 1 : 0 gegen Horken Kittlitz.
Das letzte Spiel gegen Rauschwalde war dann nicht mehr von Bedeutung, aber Empor ließ sich dennoch die Butter nicht vom Brot nehmen und schlug Reichenbach souverän mit 3 : 0 (Tore 2 x Tom K. und David).

Endstand:
1. Gelb-Weiß Görlitz 15 Punkte
2. Horken Kittlitz 12 Punkte
3. BW Empor Deutsch-Ossig 9 Punkte
4. Friedersdorf 6 Punkte
5. Reichenbach 1 Punkt
6. Herrenhut 1 Punkt
[Alle Ergebnisse]

19.11.11 Empor nach 3 : 0 Sieg in Hirschfelde im Viertelfinale[Bilder]

Hirschfelde
Am 19.11 fand in das Achtelfinalspiel des Pokalwettbewerbes unserer D-Junioren gegen den Staffelnachbarn aus Hirschfelde statt. Mit gemischten Gefühlen ging es zum Hirschfelder SV, da unsere Truppe auf unseren Kapitän Tom Krause und auch auf David verzichten musste. Von Anpfiff an entwickelte sich eine ausgeglichene Partie. Die Aktionen fanden überwiegend im Mittelfeld statt, größere Chancen blieben Mangelware. Ohne unseren etatmäßigen Sturm um Tom K. und David fehlte die letzte entscheidende Aktion im Strafraum. Die Bälle wurden im Vorwärtsgang immer wieder leichtfertig verloren. So kam es erst in der 17. Minute zur ersten nennenswerten Situation, als sich Markus rechts durchsetzen konnte und eine Flanke vor das Tor der Hirschfelder brachte. Dominique konnte die Hereingabe leider nicht richtig verarbeiten, so dass der Ball von der Hüfte am Tor vorbei sprang.
 Ab der 20.Minute kam Hirschfelde besser ins Spiel, und sie hatten in der 22 und 23. Minute mit zwei Weitschüssen, die von Tom Lehmann gekonnt pariert wurden, ihre ersten gefährlichen Szenen. Als in dem höhepunktarmen Spiel alle auf den Pausenpfiff warteten, konnte Markus einen Pass aus dem Mittelfeld erlaufen und im Zweikampf am letzen Mann der Hirschfelder vorbei ziehen. Im Duell eins gegen eins ließ er dem Torwart nicht den Hauch einer Chance und erzielte das umjubelte 1:0.
Nach dem Pausentee und Wiederanpfiff zur 2. Hälfte waren noch nicht alle Betreuer und Zuschauer in Position gegangen, als Erik sich auf rechts den Ball erkämpfte und mit einem Flachschuss ins rechte Eck zum 2:0 die sichere Führung erzielte. In der 33. Minute konnte sich Tom Lehmann noch einmal auszeichnen. Es sei angemerkt, dass er an diesem Tag alles was zu halten war hielt und sich als sicherer Rückhalt der Mannschaft zeigte. Ab diesem Zeitpunkt kontrollierte unsere Mannschaft das Spiel. Auch die heutigen Reservespieler um Minh, Tom Löbling und Florian fügten sich nahtlos in die Mannschaft ein und konnten durchaus überzeugen. Das Übergewicht spiegelte sich auch in einer Reihe von weiteren Chancen wieder. So hatte Phillip nach einem weiten Freistoß von Erik die Möglichkeit, den Ball freistehend im Gehäuse unterzubringen. Leider rutschte das Leder über den Spann, so dass der Ball  klar über das Tor ging. Kurze Zeit später machte es Phillip besser und schoss den Ball aus der Entfernung zum 3:0 für Empor in die Maschen. Weitere Weitschüsse von Dominique und Phillip blieben ohne Erfolg ( 44. und 45. Minute). In der 52. Minute setzte unser Abwehrchef, den schon lange nichts mehr hinten hielt, zum Solo an, umkurvte 4 Spieler und zog aus vollem Lauf ab. Der Torwart konnte den Ball noch an die Latte lenken, von dort sprang er zu Robin, der überrascht den Ball über das Tor setzte. Gleiches schafft in der 58. Minute auch Phillip, der nach seinem Kopfball an die Latte ebenfalls das Kunststück fertig brachte, den Ball nicht in das Tor zu schieben. Am Ende war der Sieg verdient, nicht zuletzt weil sich die gesamte Mannschaft geschlossen und kämpferisch präsentierte und sich einige Spieler gegenüber der Partie gegen Germania stark verbessert zeigten. Daumen drücken für das Viertelfinale - der Gegner könnte VfB Zittau 2 sein! Es spielten: Tom Lehmann, Phillip, Paul, Markus, Erik, Dominique, Robin, Tom Löbling, Minh, Louis, Florian. [Alle Ergebnisse]

12.11.11 Empor gewinnt bei Germania mit 8 : 2 [Bilder]

12.11.2011 Germania
Auf der Eiswiese stand nach dem 4. Pflichtspielerfolg hintereinander die Begegnung gegen die Mannschaft von Germania Görlitz auf dem Plan. Das Fazit zuerst: das Positive an diesem Tag war sicherlich das Ergebnis. Mit David fehlte uns am heutigen Tag ein ballsicherer Spieler, der nur schwer zu ersetzen war. Trotzdem begann unserer Mannschaft energisch, aber Torchancen waren in den ersten Minuten Mangelware. Es dauerte bis zur 4. Minute, bis Dominique von der linken Außenposition den ersten Schuss auf das gegnerische Tor abgab. Der Ball verfehlte sein Ziel aber deutlich. In der 6. Minute wollte Tom Krause den Ball vor das Tor flanken. Der Ball aber wurde immer länger und länger und senkte sich dann unhaltbar für den gegnerischen Torwart in den Kasten. Auch auf gutes Zureden wollte Tom sich nicht eine Absicht unterstellen lassen! Gleich in der 7. Minute konnte unserer Abwehrchef Phillip bei einer Ecke einen Kopfball ansetzen, der aber deutlich über die Querlatte ging. Leider konnten im gesamten Verlauf keine spielerischen Akzente gesetzt werden und so blieb vieles Stückwerk. In der 15. Minute waren wir dann im Abwehrverhalten unaufmerksam, als Tom ein Rückpass etwas unglücklich vor die Füße eines Gegners schoss, der auch gleich diese Chance nutzte und den Ball für unseren guten Torwart unhaltbar zum 1:1 im Gehäuse unterbrachte. Die taktische Variante, Markus in den Angriff zu stellen, erwies sich in der 20. Minute als ein Glücksfall. Da nahm er einen Ball aus der Abwehr auf der rechten Seite an, ließ mit einer kurzen Körpertäuschung den Gegner ins Leere laufen und schoss scharf und flach ins linke untere Toreck. Nach zwei Schüssen von Tom und Erik, die der Torwart hielt, war es wiederum Markus, der nach einer Ecke von Tom Krause das 3:1 erzielte. Nach einem Pass von Tom K. schloss nochmals Markus zum lupenreinen Hattrick ab. Das 4:1 war auch gleichzeitig der Pausenstand, da bei der letzten Aktion in der 30. Minute für die Germaniaer der Ball nur die Latte streifte. Nach dem Wechsel tauschten Phillip und Markus. Es blieb  jedoch beim holprigen Spielfluss. In der 33. Minute behinderten sich Tom K. und Phillip in aussichtsreicher Position vor den Tor gegenseitig, so dass der Ball letztlich am Gehäuse vorbei ging. Nachdem Phillip in der 35. Minute scheiterte, kam Germania in der 36.Minute mit einem Weitschuss zum 2:4. Die Antwort waren in Minute 40 und 41 zwei Weitschüsse von Tom und Phillp, die aber keinen Erfolg brachten. Ab diesem Zeitpunkt war aber unsere Abwehr um Robin, Markus und Tom Löbling immer auf der Höhe und ließ keine Torchance des Gegners mehr zu. So kam es zwangsläufig in der 45. Minute mit dem 5:2 auch zur endgültigen Entscheidung. Phillip umkurvte auf der rechten Seite 2 Gegenspieler und passte von der Grundlinie in den Rücken der Abwehr zu Florian, der im 2. Versuch den Ball  im gegnerischen Tor unterbrachte. Kurz darauf schloss Tom Krause mit einem strammen Flachschuss platziert zum 6:2 ab. Mit einem schönen Linksschuss konnte Phillip dann in der 50. Minute auf 7:2 erhöhen. Nach einer Hereingabe von Louis verwandelte Phillip nochmals sicher zum 8:2. Bis zum Schluss hatte Tom noch mit zwei Weitschüssen die Möglichkeit, das Ergebnis zu erhöhen, aber die Bälle gingen doch klar über die Querlatte. Wie oben erwähnt, das Positive am heutigen Tag war sicherlich das Ergebnis. Es spielten: Tom Lehmann, Markus, Erik, Louis, Robin, Phillip, Tom Löbling, Tom Krause, Dominique, Florian. 12.11.2011 R.M.

06.11.11 D-Jugend schlägt Jänkendorf mit 6 : 2[Bilder]

Jänkendorf
An einem herrlichen Herbsttag fand im heimischen Station in Kunnerwitz das Spiel unserer Jungs gegen den Tabellenzweiten, die Spielgemeinschaft Jänkendorf, statt. Das Spiel wurde diszipliniert begonnen. Man konnte von Beginn an erkennen, dass die Mannschaft von den Trainern optimal eingestellt und auf eine kontrollierte Offensive gesetzt wurde. Das Spiel verlief so in den ersten Minuten auch sehr ausgeglichen, so dass die erste halbwegs gefährliche Situation erst in der 12. Minute inform eines Freistoßes des Gegners zu vermerken war. Tom Lehmann im Tor konnte wie schon in der Vergangenheit seine Klasse unter Beweis stellen und parierte den Schuss gekonnt. Kurze Zeit später war Tom aber machtlos, als unsere Abwehr im Strafraum den Ball nicht wegbekam und die SpG Jänkendorf aus dem Gewühl heraus unhaltbar zum schmeichelhaften 1:0 den Ball in den Maschen versenkte. Nach einer kurzen Verunsicherung fand die Mannschaft aber schnell den Faden wieder und übernahm zusehens die Initiative. Nach einem Vorstoß von Phillip vergab dieser etwas überhastet. Der Ball ging doch weit über das Tor. Im nächsten Anlauf machte Tom K. die Sache besser und traf zum umjubelten 1:1. Eine Minute später war es schon wieder Tom Krause, der nach einem Pfostenschuss von David zum 2:1 abstauben konnte. Nach dem 2:1 ließen unsere Spieler nichts mehr anbrennen und verwalteten den Vorsprung gekonnt bis zur Halbzeit. Wer nun einen Sturmlauf der Jänkendorfer erwartet hatte, sah sich getäuscht, denn unsere Mannschaft spielte den Gegner phasenweise an die Wand. So fiel, nachdem Paul und David eine Doppelchance nicht nutzen konnten, das 3:1 durch einen Flachschuss wiederum durch Tom Krause. In der 40. Minute war er es nochmals, der mit einem  Freistoßhammer den Ball unhaltbar für den Jänkendorfer Torwart versenkte. Nach langem Pass von Erik auf Tom, der geschickt zu Betty-Junior passte, hatte dieser die große Möglichkeit, sich in die Torschützenliste einzutragen. Er vergab aber knapp. Die Gegenwehr der SpG Jänkendorf war zu diesem Zeitpunkt weitestgehend gebrochen. Philip durfte nunmehr auch in das Angriffszentrum wechseln. Tom traf zunächst nur den Pfosten, konnte aber nach einem weiteren Fernschuss über das 5:1 jubeln. Das war sein zweiter Fünferpack hintereinander (!). Nach einer Unachtsamkeit in der Abwehr konnte Jänkendorf noch einen Treffer erzielen, bevor David zum 6:2 Endstand traf. Alle Spieler erfüllten die in sie gesetzten Erwartungen, auch wenn zum Ende die Konzentration und Kondition bei einigen doch deutlich nachließ. Es spielten: Tom Lehmann, Erik, Phillip, Tom Löbling, David, Tom Krause, Markus, Paul, Dominiqe, Robin, Florian. 06.11.2011 R. M.

09.10.11 D-Jugend fegt Weißwasser II mit 13 : 0 vom Platz[Bilder]

Weißwasser
Bei kühlen Temperaturen traf unsere D-Jugend im heimischen Stadion auf die Mannschaft des VfB Weißwasser e. V. 2. Bis auf Louis waren alle Kinder an Bord, so dass das Trainergespann heute aus dem Vollen schöpfen konnte. Nach dem Anstoß entwickelte sich eine sehr einseitige Partie. Bereits in der 2. Minute schob Dominique nach einen Pass von David das Leder überlegt am gegnerischen Torwart vorbei zum 1:0 ein. Philip ließ in der 3. Minute die Möglichkeit zum 2:0 liegen. Ein Weitschuss von Erik wurde abgefälscht und ging knapp über das Tor. Im Verlauf boten sich für alle Spieler weitere Großchancen, die aber alle überhastet und unkonzentriert vergeben wurden. Die Größte hatte dabei David in der 8. Minute, als er freistehend vergab. In der 10. Minute machte er es nach einem Dribbling besser und erhöhte auf 2:0. Wiederum David war es, der in der 12. Minute allein vor dem gegnerischen Torwart auftauchte und nur noch den Ball einschieben musste, es aber vorzog, aus 5 m voll abzuziehen und dabei anstelle das Tor den Torhütter traf. In der 15. scheiterte David erneut nach einem Pass von Floh. Im Anschluss konnte sich Philip in Szene setzen, der überlegt und routiniert mit einem satten Flachschuss ins rechte Eck zum 3:0 abschloss. Weitere Großchancen in der 21.,23. und 25.(Lattentreffer von David) blieben ohne zählbaren Erfolg. Die Abwehr um Erik, Paul und Florian sowie die später ins Spiel gekommenen Robin und Minh erfüllten Ihre Aufgabe gut, so dass unser mittlerweile durch gekühlte Tormann Tom nicht einen Ball halten musste. Unser Kapitän Tom Krause auf der rechten Angriffsseite konnte seine Mitspieler gut in Szene setzen und spielte sehr mannschaftsdienlich. Mit Beginn der zweiten Hälfte sah man der Mannschaft an, dass sie sich vorgenommen hatte, spielerisch zum Erfolg zu kommen. Tom Krause passte auf der rechten Seite sehr uneigennützig nach innen und Dominique verpasste das 4:0 nur sehr knapp. Endlich! Nach langer Durststrecke war es unser Capitano Tom, der den Ball freistehend eiskalt versenkte und auf 4:0 erhöhte. Damit war der Knoten bei Tom geplatzt und es war der Beginn einer sehr guten 2. Hälfte, in der aber auch der Gegner mehr und mehr nachließ. Nachdem Philip in der 36. Minute auf 5:0 erhöhte, waren es Erik, Tom K., und Phillip, die innerhalb von 2. Minuten mit strammen Fernschüssen, wie im Training immer gezeigt, dem Torwart aus Weißwasser keine Chance ließen.  Tom Krause erhöhte nach Pass von Erik zum 9:0. Auch die mittlerweile ins eingreifenden Tom Löbling und Markus passten sich nahtlos ins Mannschaftsgefüge ein. In der 45. Minute fiel das 10:0. Leider fand sich kein Schütze auf dem Notizzettel, vermutlich Tom K. Weitere Tore folgten in der 51. durch Markus, 5.2 Minute von Erik nach guter Vorarbeit von Tom K. sowie in der 54. Minute nach einem Weitschuss von Tom, der damit auch den Abschluss in der Partie setzte. Wenn die Mannschaft aus Weißwasser nicht so einen aufmerksamen Schlussmann in ihren Reihen gehabt hätte und unsere Jungs etwas konzentrierter im Abschluss agiert hätten, wäre ein höheres Ergebnis möglich gewesen. Tom Lehmann musste sich in der 2. Halbzeit wenigstens zweimal strecken und tat das wie immer souverän. Es spielten: Tom Lehmann, Paul, Erik, Flohrian, Robin, Tom Löbling, Minh, Markus, David, Philip, Dominique, und Tom Krause. 09.10.2011 RM.

25.09.11 D-Jugend qualifiziert sich mit 6 : 2 gegen Niesky 2 für das Achtelfinale[Bilder]

Niesky

Gegen Niesky 2 hätte es eigentlich keine Probleme geben sollen, aber dennoch ging der Gast zunächst mit 1 : 0 in Führung. Obwohl Empor besser spielte gelangen Niesky einige gefährlich Konter, so dass auch Tom im Tor etwas zu tun bekam. 5 Tore von David und ein Tor von Dominique ergaben schließlich einen deutlichen und verdienten Sieg. Tom Krause zeichnete sich mal wieder als sehr guter Vorbereiter aus und trug so erheblich zum Sieg bei, auch wenn ihm selbst leider kein Tor gelang. Es spielten: Tom Lehman, Paul, Phillip, Tom Krause, David, Markus, Minh, Robin, Florian, Dominique. U.L. 25.09.11

18.09.11 Punkte beinahe verschenkt - 6 : 5 Zittersieg gegen Kunnersdorf[Bilder]

Kunnersdorf 
Am Sonntag kam es im heimischen Stadion zum Aufeinandertreffen mit dem Tabellennachbarn aus Kunnersdorf. Nach den letzten Trainingseindrücken ging das Trainerteam voller Zuversicht in die Partie, da man auch auf die komplette Stammformation zurückgreifen konnte. Nach konzentriertem Beginn fiel auch schon nach 4 Minuten durch Tom Krause das 1:0. Alles schien wie geplant zu laufen. Aber als man fast im Gegenzug mit einem einfachen langen Ball überspielt wurde, kamen die Defizite in der Rückwärtsbewegung klar zum Vorschein, die gesamte Mannschaft sah eher zu als nach Hinten zu arbeiten. Die Einladung wurde dankbar von den Kunnersdorfern angenommen und es stand schon nach 4 Spielminuten 1:1. In der nächsten Offensivaktion hatte David nach toller Vorarbeit von Tom, der mit Übersicht in die Mitte passte, dass 2:1 auf den Fuß. Er verfehlte das Gehäuse knapp. Weitere Chancen von Tom Krause, Paul  und  David, wieder nach guter Vorarbeit von Tom Krause, blieben ohne zählbaren Erfolg. Weiterhin hatte unsere Mannschaft ein leichtes Übergewicht, aber die spielerische Linie war schon längst verloren gegangen. Nach einer Ecke der Kodersdorfer rutschte der Ball durch die Beine eines Abwehrspielers zu einem freien Kodersdorfer, der keine Mühe hatte, den Ball über die Linie zum 1:2 zu drücken. Kurze Zeit später fiel das 2:2 durch David, aber  in der 26. Minute konnte der Gast nach einem Konter wieder in Führung gehen. Im Anschluss parierte der gegnerische Torwart einen Weitschuss von Tom Krause noch kurz vor der Pause, aber in der letzten Minute war er machtlos, als ein abgefälschter Weitschuss von Erik zum 3:3 Pausenstand einschlug. Durchatmen. In der 2. Hälfte ging es durchwachsen weiter, der Gegner blieb immer gefährlich und tauchte das eine oder andere Mal vor unserem Tor auf. In der 34. Minute schlossen die Kodersdorfer einen Konter zum 3:4 ab. Zum Jubel aller Blau-Weißen konnte David im 2. Versuch nach einem Kopfball in den Maschen zum 4:4 zu versenken. Unverständlicherweise tauchten in der 45. Minute 3 Kodersdorfer vor Phillip auf, die die Überzahlt klassisch ausspielten und auch Tom Lehmann keine Chance ließen ( 4:5). Warum in dieser Phase des Spieles die Verteidigung und das Mittelfeld so weit aufgerückt waren, konnte man sich als Beobachter nicht erklären. Durch eine kämpferische Leistung und unermüdliches Anrennen konnte David das 5:5 erzielen. In der 56. Minute setzte Tom Krause einen Kopfball an die Querlatte, der Erfolg blieb ihm leider verwehrt. David wiederum war es, der seine Torgefahr unter Beweis stellte, und in der  59. Minute den Ball zum etwas glücklichen  6:5 über die Linie drückte. Tom Lehmann musste kurz vor den Abpfiff noch einmal eingreifen und einen Fernschuss entschärfen, es blieb aber beim 6:5. Es spielten: Tom Lehman, Paul, Phillip, Tom Krause, Erik, David, Markus, Minh, Robin, Florian, Dominique. R. M. 18.09.

10.09.11 Derbe 11:1 Niederlage gegen Gelb-Weiß [Bilder]

10.9.2011 Gelb-Weiß
Am Samstag traten die D-Jungs auf der Eiswiese gegen die erste Mannschaft von Gelb-Weiß an und trafen dabei auf ihre ehemaligen Vereinskameraden Mattheus, Adam, Jakub und Przemek. Natürlich war Gelb-Weiß der eindeutige Favorit aber in der Anfangsphase des Spiels konnten die Empor-Jungs noch ganz gut mithalten und sich auch einige Chancen erarbeiten. Es dauerte einige Zeit, bis Gelb-Weiß das erste Tor gelang und auch nach dem Führungstreffer schlug sich Empor zunächst noch wacker. Bis zur Halbzeit vielen dann doch noch drei Tore und mit Stand 4 : 0 ging es in die Pause. Vor allem Tom im Tor war es zu verdanken, dass in der ersten Halbzeit nicht schon mehr Tore vielen. Er zeigte eine super Leistung und viele tolle Paraden. In der zweiten Halbzeit spielte Gelb-Weiß dann die Empor-Abwehr mit präzisen Spielzügen immer wieder allzu leicht aus und erhöhte die Führung. Unseren Jungs ging in der zweiten Hälfte dann auch etwas die Puste aus. Immerhin gelang David noch der Ehrentreffer.
Trotzdem Kopf hoch Jungs - das war wohl der schwerste Gegner in der Staffel und ich bin sicher, die Mannschaft wird noch einige Siege holen. Es spielten: Tom Le., Dominique, Erik, David, Tom Kr., Phillip, Markus, Paul, Florian und Robin U.L. 11.9.11

SIEG IN ZODEL ! 3.09.2011 D-Jugend Zodel - Empor 1 : 4 [Bilder]

Zodel

Am Sonnabend waren wir bei bestem Fußballwetter Gast bei der Spielgemeinschaft Zodel 68. Auf dem unebenen und etwas klein abgekreideten Platz übernahm unsere Mannschaft von Beginn an die Initiative und erspielte sich im Verlauf der 1. Halbzeit ein klares Übergewicht gegen die kämpferisch eingestellte SpG Zodel. Nach einigen kleineren Chancen nutzte Dominique seine erste Großchance in der 4. Minute zum 1:0. In der 6. Minute hatte David die Gelegenheit auf 2:0 zu erhöhen, scheiterte aber am gegnerischen Schlussmann. Hier wäre ein Abspiel sicherlich die bessere Entscheidung gewesen. Auch die Weitschüsse brachten für das gegnerische Tor große Gefahr, so stand in der 13. Minute nur noch der Pfosten einem weiteren Torerfolg im Wege. Nach einer Ecke von Zodel entwickelte sich in der 15. Minute der wohl beste Spielzug der 1. Hälfte. Nachdem die Ecke abgefangen wurde, passte Erik direkt auf Tom K., der sich auf der rechten Seite prima durchsetzte und nach innen auf David spielte. Leider fehlte noch der krönende Abschluss, da der Ball das Gehäuse knapp verfehlte. In der 17.,18.und 23.  Minute hatten Dominique bzw. David weiter große Einschussmöglichkeiten, in der aber die Konzentration fehlte bzw. auch der Schlussmann von Zodel gut reagierte. Zwischendurch bekam Erik wegen Unsportlichkeit noch die Gelbe Karte (!). Erst in der 26. Spielminute kam Zodel durch einen Weitschuss zur ersten Chance in Hälfte eins. Der Ball ging an unserem Gehäuse aber doch um ca. einen Meter vorbei. Weitere Möglichkeiten ließ unsere gut organisierte Abwehr um Phillip nicht zu. Kurz vor der Halbzeit hatten wir noch einen Pfostentreffer, bevor nach einem Pass von Erik auf Tom K. dieser den Ball halb hoch in den Strafraum flankte und Dominique mit Kopf zum hochverdienten 2:0 vollendete. Nach dem Seitenwechsel hatte Tom K. in der 33. Minute auf der rechten Seite die Chance auf 3:0 zu erhöhen, konnte den Ball aber nicht in den Maschen unterbringen. In der 35. Minute konnte Tom L. zeigen, dass er auch nach einem bis dahin unterbeschäftigten "Arbeitstag" hellwach dabei war. Ein Weitschuss von Zodel wurde von unserer Nummer 1 bravourös vereitelt. Kurz darauf hatte Robin seinen Auftritt, als er vor dem Tor als erster Blitzschnell schaltet und zum 3:0 an der erstaunten Abwehr samt Torwart den Ball gekonnt in den Kasten schob. David erhöhte zum 4:0 durch eine schöne Eigenleistung (46. Minute). Danach gab es einen leichten Bruch im Spiel, da nunmehr doch der eigene Torerfolg in die Mitte des Handelns gestellt wurde. In der 47. Minute kam der Gastgeber zu einer großen Möglichkeit, als unsere Abwehr durch einen langen Pass überrumpelt wurde. Tom L. wiederum war es, der Kopf und Kragen riskieren musste und das zu Null in den Händen hielt. Bei einer weiteren Nachlässigkeit der Abwehr war dann auch Tom machtlos. Zodel kam zum, wie ich finde in der Phase auch verdienten, Anschlusstreffer. Weitere Chancen unserer Jungs wurden bis zum Ende nicht mehr zum Torerfolg genutzt. Die Mannschaft zeigte sich gegenüber dem Saisonauftakt verbessert und legt auch in Punkto Einstellung zu. Im nächsten Spiel heißt es dann: kämpfen, kämpfen, kämpfen... Es spielten: Tom Lehmann, Florian, Louis, Robin, Minh, Dominique, Erik, David,

mehr...

test (Fussball-Nachwuchs)

Thema: D-Jugenddas ist ein test

D- Jugend beim Budenzauber auf Platz 4 (Fussball-Nachwuchs)

Thema: D-JugendBericht und Bilder folgen...


64 Artikel (7 Seiten, 10 Artikel pro Seite)


Besucher
Wir hatten
5.498.253
Seitenzugriffe seit 16.02.2012
Login

?>