7

F-Junioren starten mit neuem Trikotsatz

und erstem Punktspielgewinn gegen Gersdorf in die Saison 17/18.

baerenap_h100
Abteilung Kegeln
Abteilung Eisstock

Artikel zum Thema: D-Jugend


Thema durchsuchen:   

Artikel Übersicht | Thema auswählen ]


  • mehr...
  • Druckoptimierte Version
  • Diesen Artikel an einen Freund senden
  • Kommentare (0)
  • 1260 mal gelesen

,, Morgen, ihr Luschen" ! (Fussball-Nachwuchs)

Thema: D-Jugend

D-Junioren sind Staffelsieger

BWEDO – Germania Görlitz 15:1 (6:1)


,,Morgen, ihr Luschen !“

,,Guten morgen Chef !“

,,Das war ein Witz !“

,,Ha ha ha !“........


…...ja mit dieser kleinen Begrüßung kann man als Nachwuchstrainer durchaus punkten und die angespannte Stimmung vor einem Spiel auflockern, natürlich unter Berücksichtigung des Flegelalters, mal so ganz vorsichtig ausgedrückt, nicht das ich noch was auf die Birne bekomme von Lotte und Jungs.

Zugegeben, einfach war es nicht eine Mannschaft zu motivieren, die am letzten Spieltag gleich gegen zwei Gegner spielen musste um den ersten Platz in der Tabelle zu verteidigen. Da hatten wir zum einem den Tabellen-vierten Germania Görlitz auf heimischen Platz zu bezwingen um drei Punkte einzufahren und auf der anderen Seite mussten auch noch viele Tore her um das Fernduell gegen Ludwigsdorf, welche zeitgleich in Ostritz spielten, zu gewinnen, denn nach einer desolaten Vorstellung am vorletzten Spieltag bei der SpG Ludwigsdorf war die Tordifferenz auf drei Tore geschmolzen. Auch nicht gerade günstig, das wir auf Grund eines Gewitters nur einmal in der letzten Woche trainieren konnten und der Ausfall von Matthew musste auch verkraftet werden.


In den ersten Minuten wirkten einige Spieler noch etwas nervös, aber mit den ersten Tor nach sechs Spielminuten durch Spielführer Max, war es damit vorbei. Von nun an zeigte die Truppe so ziemlich alles was in ihr steckt, und ganz besonders erfreulich das jeder seine Ziele die er vor dem Spiel für sich und das Team gesetzt hat, fast eins zu eins umsetzen konnte. Spätestens nach dem Treffer von Lucas W. (10.Spielminute), war dann wohl der Knoten geplatzt, denn jetzt lief Angriff auf Angriff , obwohl man das eine oder andere mal an dem guten Germania Torhüter scheiterte, konnten wir bis zur Halbzeitpause vier weitere Tore durch Max ( 17./25./30.) und Lucas W. erzielen. Wenn es etwas zu bemängeln gab im ersten Durchgang ,war es so blöd wie es wieder klingen mag ,unsere Chancenverwertung und ein Gegentor(29.), bei den die Germania mal kurzzeitig ihr eigentliches Können aufblitzen lies, durch ein klassisch vorgetragenen Angriff konnten diese in der 29. Minute den Ehrentreffer erzielen. Halbzeit 6:1

Der Staffelsieg war nun zum greifen nahe und mit ein bisschen konstanter Spielweise und etwas besserer Chancenverwertung sollte der auch zu holen sein. Das Lotte und Jungs dann noch ein regelrechtes Feuerwerk entfachten, das war dann wohl die Entschädigung für das vorangegangene Punktspiel. Schnelles, sicheres Kombinationsspiel in allen Bereichen führten zu einer besseren Chancenverwertung. Nach zehn Spielminuten im zweiten Durchgang stand es 10:1 durch Tore von Lucas Z.(31.), Lucas W.(32.) und Tom A (37./38.), welcher sich gut ins Team einfügte. Nach dem Max in der 42. das 11:1 erzielte, zeigte auch unser kleiner Julius, das er sich durchsetzen kann, mit einen beherzten Schuss in die lange untere Torecke erhöhte dieser auf 12:1(43.). Nach einem weiteren Treffer durch Max in der 47., ging unserer Spielfluss etwas verloren, was sicherlich bei dem bisherigen Einsatz und Tempo nicht verwunderlich war, bis zur Schlussphase sollte es dauern bis Leroy (58.)und Lucas W. (59.) den Endstand von 15:1 klar machten. Auch noch erwähnenswert unsere fast tadellose Abwehr um Lenny, welcher die Position von Matthew stark vertreten hat.


Fazit: Staffelsieger,verdient oder nicht verdient, das kann ja jeder für sich entscheiden, für mich schon, denn ich weiß ja wie regelmäßig und intensiv die meisten dafür trainiert haben. Vielen Dank an Euch, an meinen Mannschaftsleiter Steffen und an die Eltern, die das Team immer wieder unterstützt haben.


Na dann Lotte und Jungs:

,,Prost ihr Luschen !“


Und bevor sich jemand aufregt, ich könne so was doch nicht schreiben, keine Angst das ,, Rote Landskronbier“ hat allen geschmeckt und die,, Schlauchdusche“ war auch ganz spassig.


Mit sportlichen Grüßen

Volkmar


Es spielten und feierten ein wenig: Erik, Paul, Max, Jannes,Lenny, Lucas Z., Lucas W., Tom A., Lotte, Louis, Justus, Julius, Leroy (Matthew), Steffen und Volkmar







 

















Von den Dingen die wir tun

Thema: D-Jugend

Verdiente Niederlage im Spitzenspiel

D-Junioren: SpG Ludwigsdorf/Zodel -BWEDO 4:3 (3:2)

 

mehr...

Wenn der Gegner überfordert ist....

Thema: D-Jugend

D-Junioren: BWEDO-ISG Hagenwerder 15:0 (4:0)

Bei kühlen und durchwachsenden Wetter am vorletzten Apriltag konnten wir unsere Gäste aus Hagenwerder empfangen.

Schon in den ersten Minuten war der Leistungsunterschied zwischen beiden Mannschaften nicht zu übersehen, mit spielerischer Überlegenheit kamen wir immer wieder zu Torchancen von den wir bis zu 19.Minute auch vier verwerten konnten. Danach gönnten sich anscheinend einige schon ein Päuschen, das Tempo war raus und viel Fußball wurde bis zum Ende der ersten Halbzeit nicht mehr gespielt.

Genau diese Problematik wurde angesprochen, und nun sind Lotte und die Jungs nicht auf den Kopf gefallen, um selber darauf zu kommen, das wir so schnell so möglich im zweiten Durchgang zu unserer Spielfreude zurück finden müssen, und das dies natürlich nur funktioniert wenn man sich auf die Spielweise des Gegners nicht einlässt und sich auf die eigenen Stärken besinnt.

Gesagt und getan, denn in der zweiten Halbzeit wurde mit Spielwitz, körperlicher, spielerischer und konditioneller Überlegenheit das Geschehen in die Hälfte der Gäste verlagert und wie vermutet konnten diese den Druck nicht lange Stand halten.Spätestens nach dem achten Treffer war es dann aus mit der Gegenwehr unserer Gäste, bis auf dessen Torwart, denn der zeigte noch einige Paraden, allerdings konnte er allein, weitere sieben Treffer bis zum Schlusspfiff nicht verhindern. Auch für unseren Torhüter ein großes Lob, der bei diesen kühlen Wetter nicht viel zu tun hatte, aber dafür die eine oder andere Spielsituation richtig erkannte und auch so mit zu diesem Kantersieg was beisteuern konnte.


Fazit:War schon schön anzusehen dieses Spiel und manch ein Pass und manches Tor eine Augenweide,aber dennoch der Sieg hat uns zwar drei Punkte und etwas fürs Torkonto eingebracht, aber ob das Spiel mit so hohen Leistungsunterschieden für die rein fußballerische Entwicklung beiden Mannschaften was gebracht hat, das kann dann auch mal bezweifelt werden, denn wenn der Gegner völlig überfordert ist, dann waren wir vielleicht etwas unterfordert ?


Kader/Torschützen auf Fussball.de :


Vielen Dank an den Mannschaftsleiter Steffen und den Eltern die sich wieder um die Bewirtung der Gäste und des Teams so toll gekümmert haben.Allen einen guten Start in den Mai.


Mit sportlichen Grüßen

Volkmar



Eine Bockwurst zu viel

Thema: D-Jugend

D-Junioren: SV Schönau-Berzdorf – BWEDO 1:11(0:4)


Am 13.Spieltag ging es für uns nach Schönau-Berzdorf. Lucas W. und Jannes fielen Verletzungsbedingt aus, Lotte war verhindert und Domenik blieb dem Spiel einfach fern ,so mussten wir das erste mal in der Saison mit zwei Wechselspielern auskommen.Auch wenn es sich bei den Gastgebern um den derzeitigen Tabellenletzten handelt, wollten wir keine Überheblichkeit aufkommen lassen, aber dennoch das Spiel von Anfang an bestimmen. Da das Spielfeld in Schönau-Berzdorf nicht so groß ist, sollte dies der Anlass sein einfach mal ein ehern untypisches 2-3-2 aus zu probieren.

In der ersten Halbzeit musste der eine oder andere noch gedanklich sich in dieses System rein versetzen, denn so kleine Anlaufschwierigkeiten waren da schon erkennbar und einen Gegner hatten wir ja auch noch. Und der versuchte alles, im Rahmen seiner Möglichkeiten, Tore zu verhindern. Zeitweise gelang dies den Gastgebern ganz gut, aber unseren kleinsten Spieler Louis hatten die Schönau-Berzdorfer nicht auf dem Schirm und so sorgte dieser mit seinen zwei Treffern in der vierten und zwölften Minute für die nötige Sicherheit im unserem Team, denn bis dato war unser Spiel etwas hektisch und so manch gute Torgelegenheit verpuffte einfach und der starke Torhüter der Gastgeber machte es uns auch nicht gerade leicht. In der 20. und 26. Spielminute nutzen aber dann Lucas Z. bzw. Lenny ihre Chancen um die Führung weiter aus zu bauen, 0:4 zur Pause.


Na gut, so ganz zu Frieden waren die Jungs nicht, jedenfalls nicht mit der Torquote, doch das war auch nicht die Zielvorgabe, die lautete das Spielsystem und taktische Vorgaben umzusetzen, und das die Jungs das wollten und können war zeitweise im ersten Durchgang schon zu sehen. Und wenn wir in der zweiten etwas ruhiger und abgeklärter agieren, dann wird das schon passen.


Das es dann aber so gut passte, war schon super Jungs. Einfach alles umgesetzt wie besprochen. Variantenreiche Spieleröffnung, hohes Tempo gegangen, einfach super miteinander gespielt,das Auge für den Mitspieler gehabt, an eure Fähigkeiten geglaubt, bei Ballverlust das Spielgerät sofort wieder erobert und abgeklärt Tore erzielt.(33./47.Lucas Z.),(35./43.Lenny),(37./46. Matthew).Spielstand nach 47 Minuten 0:10, klar wurden die Gastgeber von Tor zu Tor immer mehr träge und das war wohl dann auch der Anlass für einen Verantwortlichen der Gastgeber, der sich wohl versehentlich neben das Tor seines guten Schlussmannes postiert hatte, einen kleinen aber feinen und für uns als Gästeteam belustigenden Spruch über den ganzen Platz los zu lassen:,, Ihr müsst mal eine Bockwurst weniger essen, dann könntet ihr Euch auch schneller bewegen !“ Hoch motivierend für uns, wie es auf die eigene Mannschaft gewirkt hat, keine Ahnung. Für uns lief es jedenfalls selber weiter super, bis.....ja bis in Spielminute 55 unserer bis dahin souveräne Schlussmann Erik auf der rechten Seite bis hin zur Mittellinie einen kleinen Ausflug machte, um das Spielgerät sicherlich in unsere Angriffsreihen zu befördern, aber der Ball blieb beim Gegner hängen und mit einen Fernschuss nahm dieser dann auch das Geschenk dankend an (1:10).Für die meisten Blau Weißen war das ,,Bockwurst“, denn das Ding war doch schon lange entschieden, für andere ein kleines Drama, auch dann noch wenn der Verursacher sein Fehler zu gegeben und sich entschuldigt hat. Ich bin jedenfalls der Meinung, das man einer Mannschaft die von Spieltag zu Spieltag eine Niederlage nach der anderen einsteckt, sich immer wieder aufrappelt und ihren Pflichten stellt, sollte man ruhig mal einen Ehrentreffer gönnen, egal ob es ein Geschenk war oder nicht. Nach einigen vergebenen Chancen erzielte Louis nochmal einen Treffer in der 59.Minute zum 1:11 Endstand.

Fazit: Überzeugender Auftritt eines gut funktionierenden Teams und auch wenn die Gastgeber eine Bockwurst weniger gegessen hätten, wären die drei Punkte sicherlich auch an uns gegangen.

Für uns spielten: Erik, Paul, Matthew, Lucas Z., Leroy, Max, Lenny, Louis, Justus, Julius


Mit sportlichen Grüßen

Volkmar


Kämpferherzen wieder an der Spitze

Thema: D-Jugend

D-Junioren : GFC Rauschwalde -BWEDO 2:5 (1:2)

Bericht vom zweiten Nachholspiel der Rückrunde beim GFC Rauschwalde.

Gut, Lotte und Jungs heute fang ich mal mit einen ganzen großen Lob an, denn das was ihr bei diesem Spiel abgeliefert habt, das war schon eine tolle Leistung, aber auch eine die man von einen Mitfavoriten auf den Staffelsieg verlangen kann.

In den ersten zehn Minuten waren wir spielerisch noch überlegen und erarbeiteten uns zahlreiche Torgelegenheiten, aber das alte Lied von der Verwertung wurde angestimmt. So war es wieder unserer Gegner, der nach einem schönen und schnellen vorgetragenen Konter die Führung erzielte. Klar, bisschen überrumpelt waren wir schon, aber wir haben an uns geglaubt und weiter unser Spiel aufgezogen.Die Folge war der hochverdiente Ausgleich drei Minuten später durch Max, durch einen mit viel Übersicht erzielten Treffer. Danach entwickelte sich ein munteres,sehenswertes Spiel mit teilweise aggressiv geführten Zweikämpfen ,aber auch schönen Ballstafetten und zahlreichen Torchancen auf beiden Seiten. Zum Ende der ersten Halbzeit konnten die Gastgeber aber nicht mehr mit dem hohem Tempo mithalten und schwächelnden konditionell. 1:2 Führungstreffer durch Lucas W. in der 23.Minute.

In der Pause gab es wenig Grund für negative Kritik, klar ständig in den Spielen den ersten Treffer zu kassieren, das nervt dann schon ein wenig, aber wie dann um Ausgleich und die Führung bedingungslos gekämpft wird, dafür hat sich das Team eigentlich schon ein Orden verdient. Also alles weiter umsetzten wie vor dem Spiel besprochen und Chancen besser verwerten.

Am Anfang des zweiten Durchganges, haben wir es dann etwas übertrieben mit dem Passspiel, aber noch rechtzeitig bemerkt das wir dadurch kein Raum gewinnen. Spielbestimmend waren wir in der Folge, aber der GFC blieb immer gefährlich durch seine Konter. In der 37. Minute machte Lucas W., der es diesmal auch verstanden hatte das Fußball Teamsport ist, das 3:1, leider musste er dann verletzungsbedingt das Spielfeld verlassen und wird mindestens für die nächsten zwei Wochen ausfallen. Für einige Abwehrspieler war dieser dritte Treffer dann Anlass genug sich ab und zu in den Angriff einzuschalten, nun warum nicht, nur sollte es besser abgestimmt werden und es sollte was zählbares rauskommen und zwar für uns, und nicht für den Gegner. So leider geschehen in der 42. Spielminute. Mit einem lang hochgespielten Ball war unser Mittelfeld und unsere Abwehr überbrückt worden und selbst der schnelle Matthew konnte nur noch den gegnerischen Stürmer durch festhalten bezwingen, eine gelbe Karte, ein Freistoß und der Anschlusstreffer für den GFC kamen dabei heraus .Das man auch als Abwehrspieler Tore erzielen kann, hat dann Matthew in der 51.Minuten beim 2:4 bewiesen, aber danach wäre es vielleicht besser gewesen sich seiner eigentlichen Aufgabe zu widmen, denn es sind schon teilweise weite, ungewöhnliche Ausflüge die unser Laufwunder da macht. Da kann der Puls bei den Trainern schon mal in die Höhe gehen, denn das es auch schief gehen kann, hatte wir ja schon. Andererseits hatten wir dadurch den Gastgebern den letzten Nerv gezogen, denn die wurden nun laut, nicht nur gegenüber uns, sondern auch unter sich und das ist eben das Zeichen für uns, das der Gegner spielerisch nicht mehr viel entgegen zu setzten hat. Nach zahlreichen vergebenen Chancen, nutzte Louis eine, im Nachsetzen zum 2:5 Endstand in der 53. Minute. Kurz vor Spielende nochmal ein Sololauf von Matthew, den er mit einen Pfostenschuss abschloss. Ein Pass zu den freistehenden Mitspielern wäre sicherlich effektiver gewesen, aber gut wenn es geklappt hätte, würde der letzte Satz hier nicht stehen.


Fazit: Klar sind da einige Sachen, die wir noch besser machen können, aber ihr habt an Euch geglaubt, ihr habt gut zusammen gespielt und gekämpft, ausgeteilt und eingesteckt, kein Zweikampf gescheut und das alles gegen einen Gegner, der nicht schlecht mitgespielt hat. Jetzt sind wir wieder Tabellenführer und bevor ich jetzt wieder von einigen Schelte bekomme, ich bin mir bewusst das der Tabellenplatz im Nachwuchs nicht im Vordergrund stehen soll, aber bei dem Potential was in dieser Mannschaft steckt, sollte der Staffelsieg schon angestrebt werden, ganz ohne Zielvorgabe. Von oben ist die Aussicht halt am besten und wenn es nur für ein Moment ist, aber liegt ja auch an uns, wie lange so ein Moment sein kann. Also Lotte und Jungs weiter so, und dann kommen wir vielleicht als erstes an, auf dem kleinen Aussichtsturm.


Mit sportlichen Grüßen

Volkmar








Pflicht und Kür

Thema: D-JugendD-Junioren: BWEDO-NFV3. 13:1 (4:1)
mehr...

Hallenpokalturnier D- Junioren (Fussball-Nachwuchs)

Thema: D-Jugend

D- Junioren


Zum Abschluss der Hallen – Pokal – Turniere stand das Turnier der D- Junioren auf dem Programm. Mit dem FC Oberlausitz Neugersdorf und dem Holtendorfer SV standen zwei Teams aus der Landesklasse im Teilnehmerfeld. Alle anderen Teams spielen Kreisoberliga oder belegen einen der vorderen Plätze in ihren Kreisligen. Hinzu kam noch die Mannschaft von MKS Nysa Zgorzelec. Die Ostritzer Sporthalle war randvoll. Besonders die Fans des TSV Kunnersdorf sorgten für Stimmung. Wir erwarteten ein spannendes Turnier. Gespielt wurde nach den „alten“ Hallenregeln, also kein Futsal.

mehr...

D-Junioren: Zwischen Tief und Hoch (Fussball-Nachwuchs)

Thema: D-Jugend

Kurz vor Jahreswechsel fuhren wir nach Ostritz zum Wintercup, welcher nach Futsalregeln ausgetragen wurde im Modus Jeder gegen Jeden, bei einen Teilnehmerfeld von acht Mannschaften und einer Spielzeit von 11 Minuten.

Unsere Bilanz zwei Siege, ein Unentschieden, vier Niederlagen, am Ende 6.Platz.


mehr...

Hallen fähiges Team (Fussball-Nachwuchs)

Thema: D-Jugend

D-Junioren gewinnen Hallenturnier in Rietschen

 

mehr...

Wir sind raus und das ist auch besser so ! (Fussball-Nachwuchs)

Thema: D-Jugend

Vorrundenaus HKM für D-Junioren

 

 

 

















mehr...


63 Artikel (7 Seiten, 10 Artikel pro Seite)


Besucher
Wir hatten
4.368.222
Seitenzugriffe seit 16.02.2012
Login

?>