16

Die kleine Siegesserie der F – Junioren.

Wer hätte das zu Saisonbeginn gedacht? Sieben von neun Spielen gewann unsere `F´ in Folge.

Ihr Ansprechpartner in Sachen Versicherungen
Abteilung Kegeln
Abteilung Eisstock
Community

Artikel Übersicht


  • mehr... (1356 mehr Zeichen)
  • Druckoptimierte Version
  • Diesen Artikel an einen Freund senden
  • Kommentare (0)
  • 2542 mal gelesen

C- Junioren: Deutlicher Sieg gegen Post (Fussball-Nachwuchs)

Thema: aktuelle News


Am heutigen Sonntag, den 07.05.2017, hieß es um 10:30Uhr wieder einmal Anpfiff zum Heimspiel. Zu Gast heute die Mannschaft vom Post SV Görlitz, die in der Tabelle mit vier Punkten auf dem vorletzten Tabellenplatz steht. Die Marschroute vor Spielbeginn stand also fest: als Hausherr hier eindeutig die Favoritenrolle über- und annehmen und drei Punkte einfahren.

mehr...

Abschlussfeier/Letzter Trainingstag

Thema: aktuelle News

Liebe Eltern und Nachwuchsfußballer,


unsere jährliche gemeinsame Abschlussfeier in Kunnerwitz (F/E/D/C Junioren ) mit Übernachtung für unsere Junioren in eigenen Zelten, ist von Sonnabend, den 17.06. bis Sonntag, den 18.06. 2017 geplant. Wie im Vorstand abgesprochen wird unserer Abschlussfeier in gewohnter Form (u.a.Wasserrutsche/Trainer-Eltern-Kinder Fußballturnier) statt finden. Ihr erhaltet noch eine Einladung mit genauen Zeiten, auf der die Teilnahme/Nichtteilnahme ( Teilnahme mit/ohne Übernachtung) bestätigt werden muss.


Letzter offizieller Trainingstag ist am Donnerstag den 22.06.2017, kann aber auch durch die zuständigen Trainer zeitnah individuell festgelegt werden.



Termine( /Sommersportfest/Trainingslager usw.) für die neue Saison gibt es den Sommerferien).


Allen Mannschaften viel Erfolg für die restliche Saison

Mit sportlichen Grüßen

Volkmar





Trainingslager Polen

Thema: aktuelle News

Hinweise Trainingslager Polen


Werte Eltern hier noch einige Hinweise u.a. zum Ausfüllen der Teilnehmerkarte:


  • bitte überall unterschreiben, wo ich ein Kreuz angezeichnet habe. (insgesamt 7 Unterschriften)

  • Ärztliches Attest in der Teilnehmerkarte bestätigen lassen oder gesonderte Bestätigung mit Daten beifügen

  • Bei Punkt Informationen über das Kind vom Klassenlehrer oder Eltern einfach i.O. Schreiben oder über Besonderheiten informieren

  • die drei Punkte( nach Information über das Kind) die nicht übersetzt sind, sind vom Veranstalter aus zu füllen



Wichtige Information:

spätestens bis 15.06. 2017 sind abzugeben:


- vollständig ausgefüllte Teilnehmerkarte/ ärztliches Attest


spätestens am Tag der Abreise sind abzugeben:

     

  • gültiges Reisedokument (Ausweis/Reisepass)Versicherungskarte Krankenkasse/ Impfausweis bzw. Kopie oder Informationen Impfpass Teilnehmerkarte korrekt ausfüllen

  • Krankenauslandsversicherung( wer eine haben sollte)

  • gesonderter Zettel bei Medikamenteneinnahme


     

Bereits erhalten von allen Teilnehmern habe ich die Schwimmbadeerlaubnis und die Anzahlungen. Die restliche Zahlung in Höhe von 100,00 Euro sollte bis 15.05. 2017 geleistet werden.


Bitte u.a. an folgende Sachen denken:


  • Taschengeld nicht höher als 30 Euro (120 Zloty), selbständig umtauschen

  • Hallenturnschuhe, Fußballschuhe, Laufschuhe, Badelatschen

  • kurze und lange Sportbekleidungen/Regenjacke/ Kopfbedeckung für kühle und sonnige Tage

  • Badesachen/Handtücher

  • viel Wechselsachen



Bitte beachten: Deospray (Sicherheitsgründe) und elektronische Geräte sind nicht gestattet. Die Mitnahme von Süßigkeiten ist unerwünscht.


Genaue Termine für Treffpunkt An/Abreise werden zeitnah festgelegt. Sollte es noch weitere Fragen geben bitte an Andre oder mich wenden.


Mit sportlichen Grüßen

Volkmar




Wenn der Gegner überfordert ist....

Thema: D-Jugend

D-Junioren: BWEDO-ISG Hagenwerder 15:0 (4:0)

Bei kühlen und durchwachsenden Wetter am vorletzten Apriltag konnten wir unsere Gäste aus Hagenwerder empfangen.

Schon in den ersten Minuten war der Leistungsunterschied zwischen beiden Mannschaften nicht zu übersehen, mit spielerischer Überlegenheit kamen wir immer wieder zu Torchancen von den wir bis zu 19.Minute auch vier verwerten konnten. Danach gönnten sich anscheinend einige schon ein Päuschen, das Tempo war raus und viel Fußball wurde bis zum Ende der ersten Halbzeit nicht mehr gespielt.

Genau diese Problematik wurde angesprochen, und nun sind Lotte und die Jungs nicht auf den Kopf gefallen, um selber darauf zu kommen, das wir so schnell so möglich im zweiten Durchgang zu unserer Spielfreude zurück finden müssen, und das dies natürlich nur funktioniert wenn man sich auf die Spielweise des Gegners nicht einlässt und sich auf die eigenen Stärken besinnt.

Gesagt und getan, denn in der zweiten Halbzeit wurde mit Spielwitz, körperlicher, spielerischer und konditioneller Überlegenheit das Geschehen in die Hälfte der Gäste verlagert und wie vermutet konnten diese den Druck nicht lange Stand halten.Spätestens nach dem achten Treffer war es dann aus mit der Gegenwehr unserer Gäste, bis auf dessen Torwart, denn der zeigte noch einige Paraden, allerdings konnte er allein, weitere sieben Treffer bis zum Schlusspfiff nicht verhindern. Auch für unseren Torhüter ein großes Lob, der bei diesen kühlen Wetter nicht viel zu tun hatte, aber dafür die eine oder andere Spielsituation richtig erkannte und auch so mit zu diesem Kantersieg was beisteuern konnte.


Fazit:War schon schön anzusehen dieses Spiel und manch ein Pass und manches Tor eine Augenweide,aber dennoch der Sieg hat uns zwar drei Punkte und etwas fürs Torkonto eingebracht, aber ob das Spiel mit so hohen Leistungsunterschieden für die rein fußballerische Entwicklung beiden Mannschaften was gebracht hat, das kann dann auch mal bezweifelt werden, denn wenn der Gegner völlig überfordert ist, dann waren wir vielleicht etwas unterfordert ?


Kader/Torschützen auf Fussball.de :


Vielen Dank an den Mannschaftsleiter Steffen und den Eltern die sich wieder um die Bewirtung der Gäste und des Teams so toll gekümmert haben.Allen einen guten Start in den Mai.


Mit sportlichen Grüßen

Volkmar



Heimschlappe nach katastrophalen Schlussminuten  (Fussball-Nachwuchs)

Thema: C-Jugend

Am heutigen Samstag, den 08.04.2017 hieß es um 10:30Uhr wieder Anstoß. Gegner war die Spielgemeinschaft Mücka. Im Hinrundenspiel verloren wir auswärts nach schlechter Leistung am Ende etwas unglücklich. Wiedergutmachung war also angesagt und die Vorbereitung unter der Woche verlief entsprechend. Nach zuletzt guten Leistungen, die aber leider mit Niederlagen endeten, wollten wir heute mal endlich wieder gewinnen.
Halbzeit 1

mehr...

Eine Bockwurst zu viel

Thema: D-Jugend

D-Junioren: SV Schönau-Berzdorf – BWEDO 1:11(0:4)


Am 13.Spieltag ging es für uns nach Schönau-Berzdorf. Lucas W. und Jannes fielen Verletzungsbedingt aus, Lotte war verhindert und Domenik blieb dem Spiel einfach fern ,so mussten wir das erste mal in der Saison mit zwei Wechselspielern auskommen.Auch wenn es sich bei den Gastgebern um den derzeitigen Tabellenletzten handelt, wollten wir keine Überheblichkeit aufkommen lassen, aber dennoch das Spiel von Anfang an bestimmen. Da das Spielfeld in Schönau-Berzdorf nicht so groß ist, sollte dies der Anlass sein einfach mal ein ehern untypisches 2-3-2 aus zu probieren.

In der ersten Halbzeit musste der eine oder andere noch gedanklich sich in dieses System rein versetzen, denn so kleine Anlaufschwierigkeiten waren da schon erkennbar und einen Gegner hatten wir ja auch noch. Und der versuchte alles, im Rahmen seiner Möglichkeiten, Tore zu verhindern. Zeitweise gelang dies den Gastgebern ganz gut, aber unseren kleinsten Spieler Louis hatten die Schönau-Berzdorfer nicht auf dem Schirm und so sorgte dieser mit seinen zwei Treffern in der vierten und zwölften Minute für die nötige Sicherheit im unserem Team, denn bis dato war unser Spiel etwas hektisch und so manch gute Torgelegenheit verpuffte einfach und der starke Torhüter der Gastgeber machte es uns auch nicht gerade leicht. In der 20. und 26. Spielminute nutzen aber dann Lucas Z. bzw. Lenny ihre Chancen um die Führung weiter aus zu bauen, 0:4 zur Pause.


Na gut, so ganz zu Frieden waren die Jungs nicht, jedenfalls nicht mit der Torquote, doch das war auch nicht die Zielvorgabe, die lautete das Spielsystem und taktische Vorgaben umzusetzen, und das die Jungs das wollten und können war zeitweise im ersten Durchgang schon zu sehen. Und wenn wir in der zweiten etwas ruhiger und abgeklärter agieren, dann wird das schon passen.


Das es dann aber so gut passte, war schon super Jungs. Einfach alles umgesetzt wie besprochen. Variantenreiche Spieleröffnung, hohes Tempo gegangen, einfach super miteinander gespielt,das Auge für den Mitspieler gehabt, an eure Fähigkeiten geglaubt, bei Ballverlust das Spielgerät sofort wieder erobert und abgeklärt Tore erzielt.(33./47.Lucas Z.),(35./43.Lenny),(37./46. Matthew).Spielstand nach 47 Minuten 0:10, klar wurden die Gastgeber von Tor zu Tor immer mehr träge und das war wohl dann auch der Anlass für einen Verantwortlichen der Gastgeber, der sich wohl versehentlich neben das Tor seines guten Schlussmannes postiert hatte, einen kleinen aber feinen und für uns als Gästeteam belustigenden Spruch über den ganzen Platz los zu lassen:,, Ihr müsst mal eine Bockwurst weniger essen, dann könntet ihr Euch auch schneller bewegen !“ Hoch motivierend für uns, wie es auf die eigene Mannschaft gewirkt hat, keine Ahnung. Für uns lief es jedenfalls selber weiter super, bis.....ja bis in Spielminute 55 unserer bis dahin souveräne Schlussmann Erik auf der rechten Seite bis hin zur Mittellinie einen kleinen Ausflug machte, um das Spielgerät sicherlich in unsere Angriffsreihen zu befördern, aber der Ball blieb beim Gegner hängen und mit einen Fernschuss nahm dieser dann auch das Geschenk dankend an (1:10).Für die meisten Blau Weißen war das ,,Bockwurst“, denn das Ding war doch schon lange entschieden, für andere ein kleines Drama, auch dann noch wenn der Verursacher sein Fehler zu gegeben und sich entschuldigt hat. Ich bin jedenfalls der Meinung, das man einer Mannschaft die von Spieltag zu Spieltag eine Niederlage nach der anderen einsteckt, sich immer wieder aufrappelt und ihren Pflichten stellt, sollte man ruhig mal einen Ehrentreffer gönnen, egal ob es ein Geschenk war oder nicht. Nach einigen vergebenen Chancen erzielte Louis nochmal einen Treffer in der 59.Minute zum 1:11 Endstand.

Fazit: Überzeugender Auftritt eines gut funktionierenden Teams und auch wenn die Gastgeber eine Bockwurst weniger gegessen hätten, wären die drei Punkte sicherlich auch an uns gegangen.

Für uns spielten: Erik, Paul, Matthew, Lucas Z., Leroy, Max, Lenny, Louis, Justus, Julius


Mit sportlichen Grüßen

Volkmar


Holpriger Saisonstart der F (Fussball-Nachwuchs)

Thema: F-Jugend I.Mit guten Leistungen und Kampf allein kann man im Fußball nicht gewinnen.
mehr...

F-News: Dankeschön an Spender überreicht (Fussball-Nachwuchs)

Thema: F-Jugend I.Lieber spät als nie.
mehr...

Kämpferherzen wieder an der Spitze

Thema: D-Jugend

D-Junioren : GFC Rauschwalde -BWEDO 2:5 (1:2)

Bericht vom zweiten Nachholspiel der Rückrunde beim GFC Rauschwalde.

Gut, Lotte und Jungs heute fang ich mal mit einen ganzen großen Lob an, denn das was ihr bei diesem Spiel abgeliefert habt, das war schon eine tolle Leistung, aber auch eine die man von einen Mitfavoriten auf den Staffelsieg verlangen kann.

In den ersten zehn Minuten waren wir spielerisch noch überlegen und erarbeiteten uns zahlreiche Torgelegenheiten, aber das alte Lied von der Verwertung wurde angestimmt. So war es wieder unserer Gegner, der nach einem schönen und schnellen vorgetragenen Konter die Führung erzielte. Klar, bisschen überrumpelt waren wir schon, aber wir haben an uns geglaubt und weiter unser Spiel aufgezogen.Die Folge war der hochverdiente Ausgleich drei Minuten später durch Max, durch einen mit viel Übersicht erzielten Treffer. Danach entwickelte sich ein munteres,sehenswertes Spiel mit teilweise aggressiv geführten Zweikämpfen ,aber auch schönen Ballstafetten und zahlreichen Torchancen auf beiden Seiten. Zum Ende der ersten Halbzeit konnten die Gastgeber aber nicht mehr mit dem hohem Tempo mithalten und schwächelnden konditionell. 1:2 Führungstreffer durch Lucas W. in der 23.Minute.

In der Pause gab es wenig Grund für negative Kritik, klar ständig in den Spielen den ersten Treffer zu kassieren, das nervt dann schon ein wenig, aber wie dann um Ausgleich und die Führung bedingungslos gekämpft wird, dafür hat sich das Team eigentlich schon ein Orden verdient. Also alles weiter umsetzten wie vor dem Spiel besprochen und Chancen besser verwerten.

Am Anfang des zweiten Durchganges, haben wir es dann etwas übertrieben mit dem Passspiel, aber noch rechtzeitig bemerkt das wir dadurch kein Raum gewinnen. Spielbestimmend waren wir in der Folge, aber der GFC blieb immer gefährlich durch seine Konter. In der 37. Minute machte Lucas W., der es diesmal auch verstanden hatte das Fußball Teamsport ist, das 3:1, leider musste er dann verletzungsbedingt das Spielfeld verlassen und wird mindestens für die nächsten zwei Wochen ausfallen. Für einige Abwehrspieler war dieser dritte Treffer dann Anlass genug sich ab und zu in den Angriff einzuschalten, nun warum nicht, nur sollte es besser abgestimmt werden und es sollte was zählbares rauskommen und zwar für uns, und nicht für den Gegner. So leider geschehen in der 42. Spielminute. Mit einem lang hochgespielten Ball war unser Mittelfeld und unsere Abwehr überbrückt worden und selbst der schnelle Matthew konnte nur noch den gegnerischen Stürmer durch festhalten bezwingen, eine gelbe Karte, ein Freistoß und der Anschlusstreffer für den GFC kamen dabei heraus .Das man auch als Abwehrspieler Tore erzielen kann, hat dann Matthew in der 51.Minuten beim 2:4 bewiesen, aber danach wäre es vielleicht besser gewesen sich seiner eigentlichen Aufgabe zu widmen, denn es sind schon teilweise weite, ungewöhnliche Ausflüge die unser Laufwunder da macht. Da kann der Puls bei den Trainern schon mal in die Höhe gehen, denn das es auch schief gehen kann, hatte wir ja schon. Andererseits hatten wir dadurch den Gastgebern den letzten Nerv gezogen, denn die wurden nun laut, nicht nur gegenüber uns, sondern auch unter sich und das ist eben das Zeichen für uns, das der Gegner spielerisch nicht mehr viel entgegen zu setzten hat. Nach zahlreichen vergebenen Chancen, nutzte Louis eine, im Nachsetzen zum 2:5 Endstand in der 53. Minute. Kurz vor Spielende nochmal ein Sololauf von Matthew, den er mit einen Pfostenschuss abschloss. Ein Pass zu den freistehenden Mitspielern wäre sicherlich effektiver gewesen, aber gut wenn es geklappt hätte, würde der letzte Satz hier nicht stehen.


Fazit: Klar sind da einige Sachen, die wir noch besser machen können, aber ihr habt an Euch geglaubt, ihr habt gut zusammen gespielt und gekämpft, ausgeteilt und eingesteckt, kein Zweikampf gescheut und das alles gegen einen Gegner, der nicht schlecht mitgespielt hat. Jetzt sind wir wieder Tabellenführer und bevor ich jetzt wieder von einigen Schelte bekomme, ich bin mir bewusst das der Tabellenplatz im Nachwuchs nicht im Vordergrund stehen soll, aber bei dem Potential was in dieser Mannschaft steckt, sollte der Staffelsieg schon angestrebt werden, ganz ohne Zielvorgabe. Von oben ist die Aussicht halt am besten und wenn es nur für ein Moment ist, aber liegt ja auch an uns, wie lange so ein Moment sein kann. Also Lotte und Jungs weiter so, und dann kommen wir vielleicht als erstes an, auf dem kleinen Aussichtsturm.


Mit sportlichen Grüßen

Volkmar








C- Junioren: Pokalaus nach tollem Kampf im Elfmeterschießen (Fussball-Nachwuchs)

Thema: aktuelle News

Am heutigen Sonntag ging es zum Pokalviertelfinalspiel gegen die SPG Fortuna Trebendorf/Bad Muskau. Nach der unglücklichen Niederlage am vergangenen Sonntag im Ligarückspiel war die Motivation besonders hoch. Für einige unserer Kids war wieder Doppelbelastung angesagt, da bereits am Vortag erneut bei der B-Jugend mitunterstützt werden musste. Auch hier im Pokalwettbewerb, wo man durch einen 4:3 Erfolg eine Runde weiter kam. Glückwunsch nochmal an dieser Stelle zum Sieg.
Halbzeit 1
Unsere Truppe ist von Anfang an im Spiel. Von Müdigkeit oder schweren Beinen bei unseren Jungs und Mädchen merkt man zunächst nichts. Der Gegner ist, wie am Wochenende zuvor, wieder körperlich sehr präsent und aggressiv im Zweikampf. Wir halten sehr gut mit und dagegen. Es entwickelt sich ein hervorragender Pokalkampf, bei dem wir in der ersten Halbzeit die deutlich bessern Chancen herausspielen. Allein Johann L. kann dreimal allein auf den Trebendorfer Torwart zulaufen, scheitert aber bei allen drei Versuchen. Unsere Abwehr wird heute ebenfalls oft gefordert, aber unsere Viererkette ist hochkonzentriert und klärt die meisten Bälle, bevor es gefährlich werden kann. Wie schon am vergangenen Wochenende spielen wir die gefälligeren Kombinationen im Mittelfeld. Trebendorf fällt vor allem durch Einzelaktionen, Weitschüsse und robuste Zweikämpfe auf. Kurz vor der Halbzeit dann ein verlorener Zweikampf auf unserer rechten Seite. Es folgt ein steiler Pass und Marvin S. netzt unhaltbar zum 1:0 für Trebendorf ein. Der Schiedsrichter lässt lange nachspielen und pfeift erst nach 37 Minuten zur Halbzeit ab.

mehr...


592 Artikel (60 Seiten, 10 Artikel pro Seite)


Besucher
Wir hatten
5.745.040
Seitenzugriffe seit 16.02.2012
Login

Benutzername:

Passwort:


?>