8

Trainingslager Nowa Ruda( Polen) und Training in den Ferien

Letzte Information Trainingslager Nowa Ruda (nur für angemeldete Teilnehmer) Dauer: Sonntag, den 25.06.2017 bis Sonntag,den 02.07.2017...

baerenap_h100
Abteilung Kegeln
Abteilung Eisstock

Heimschlappe nach katastrophalen Schlussminuten 

C-Jugend

Am heutigen Samstag, den 08.04.2017 hieß es um 10:30Uhr wieder Anstoß. Gegner war die Spielgemeinschaft Mücka. Im Hinrundenspiel verloren wir auswärts nach schlechter Leistung am Ende etwas unglücklich. Wiedergutmachung war also angesagt und die Vorbereitung unter der Woche verlief entsprechend. Nach zuletzt guten Leistungen, die aber leider mit Niederlagen endeten, wollten wir heute mal endlich wieder gewinnen.
Halbzeit 1


Das Spiel beginnt etwas schleppend. Beide Teams scheinen nicht so richtig reinzukommen.

Aber der 8. Minute erspielen sich unsere Jungs und Mädchen dann aber immer mehr Torchancen. Der von den Trainern geforderte Torabschluss wird konsequent gesucht und es wird auch oft aus der Distanz probiert. Immer wieder kommen unsere offensiven Spieler wie Niklas K., Johann L. oder auch Jeremy P. frei zum Schuss. Leider haben sie heute alle die berühmte „Scheiße“ am Schuh kleben und scheitern ein ums andere Mal. Teilweise nur um Zentimeter, teilweise am guten gegnerischen Torhüter, teilweise aber auch am eigenen Unvermögen. Wir dominieren das Spielgeschehen, kommen dennoch einige Male auch in arge Bedrängnis. So kann Mücka z. B. in der 18. Minute eine tollen Konter fahren, den aber unsere heute gut aufgelegte Torhüterin Annika M. entschärfen kann. Die Zeit verrinnt und die erste Halbzeit endet torlos.

Halbzeit

In der Kabine mahnen die Trainer an, nicht nachzulassen. Die mangelhafte Chancenverwertung kann uns hier richtig in Schwierigkeiten bringen. Wir müssen weiter machen und geduldig bleiben. Vor allem müssen wir aber hinten kompakter stehen, da Mücka mit seinen Kontern immer gefährlich bleibt. Wir stellen taktisch um.

Halbzeit 2

Mücka kommt besser aus der Kabine und zeigt jetzt mehr Biss. Unsere Ordnung geht in den ersten Minuten der zweiten Halbzeit etwas verloren. Die durchgeführte Umstellung bringt nicht den gewünschten Effekt. Ab der 45. Minute fangen wir uns aber wieder und erspielen uns erneut gute Möglichkeiten. Wir bekommen viele Ecken, die aber alle ungenutzt bleiben.

Das Spiel ist nun deutlich ausgeglichener als in der ersten Halbzeit und von viel Mittefeldgeplänkel geprägt. Erste Ermüdungserscheinungen machen sich bemerkbar und man sieht unseren Kids an, dass die zweite Luft fehlt. Es häufen sich viele einfache Ballverluste auf beiden Seiten. In der 63. Minute setzt sich der schnelle X Y von Mücka gegen drei unserer Spieler durch. Wir kommen nicht mehr hinterher und auch unsere Torhüterin kann den folgenden Schuss und das 0:1 nicht abwehren. Nur 3 Minuten später folgt die nächste böse Überraschung. Niklas K. kann den Gegner noch im letzten Moment vom Schuss abhalten und klärt den Ball zur Ecke. Die Schiedsrichterin entscheidet aber auf Elfmeter und X Y hämmert den Ball unhaltbar zum 0:2 in Tor. Wir geben uns nun vollends auf und kassieren in der 69. das 0:3 und in der Nachspielzeit das 0:4.

Fazit

Eine der einfachen, oft gesehenen Fussballweisheiten. Wenn du deine vielen Chancen nicht nutzt, rächt sich das am Ende. Genau das war heute der Fall. Eine miserable Chancenverwertung hat uns heute drei Punkte gekostet. Das wir uns zum Schluss so aufgeben, darf nicht noch mal passieren. Gespielt wird bis zum Abpfiff und nicht bis 5 Minuten davor.

Sport frei

Adrian K.     


Heimschlappe nach katastrophalen Schlussminuten 

Keine anonymen Kommentare möglich, bitte zuerst anmelden

Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.


Login
Artikel Bewertung
Ergebnis: 3
Stimmen: 5

stars-3

Bitte nehmen Sie sich die Zeit und bewerten diesen Artikel:
Excellent
Sehr gut
Gut
Okay
Schlecht

Verwandte Links

Der meistgelesene Artikel zu dem Thema C-Jugend:


?>