5

Wenn die Zeit zu schnell vergeht (Bericht Trainingslager Polen)

  Das vierte gemeinsame Trainingslager mit MKS Nysa Zgorzelec, welches wir in der ersten Ferienwoche in Nowa Ruda (Polen) bestritten, ist schon...

explor
Abteilung Kegeln
Abteilung Eisstock

Artikel Übersicht


  • mehr...
  • Druckoptimierte Version
  • Diesen Artikel an einen Freund senden
  • Kommentare (0)
  • 168 mal gelesen

Wenn die Zeit zu schnell vergeht (Bericht Trainingslager Polen) (Fussball-Nachwuchs)

Thema: aktuelle News

 

Das vierte gemeinsame Trainingslager mit MKS Nysa Zgorzelec, welches wir in der ersten Ferienwoche in Nowa Ruda (Polen) bestritten, ist schon wieder Geschichte und für einige der 16 mit gereisten Blau-Weißen Nachwuchskickern verging diesmal die Zeit viel zu schnell. Der Grund hierfür sind die fast perfekten Bedingungen, die uns diesmal geboten wurden. Im Gegensatz zum Vorjahr waren die Zwei bzw.-Dreibettzimmer im guten Zustand und u.a. mit Toilette, Dusche und TV relativ gut ausgestattet, und was wohl auch für die meisten Jungs angenehm war, dassdie Betten bei unserer Ankunft schon bezogen waren.

 

Zu den regelmäßigen und schmackhaften Mahlzeiten gab es reichlich und für die meisten Kinder gab es nichts auszusetzen an den Speisen. Ganz toll auch die Trainingsbedingungen mit einen kleinen und zwei großen Rasenplätzen, ein großen Kunstrasenplatz (der allerdings schon einen neuen Belag vertragen könnte) und einer großen Sporthalle die wir an vier Tagen abends nutzen konnten, dies waren dann auch die Tage wo relativ zeitig Ruhe auf den Zimmern herrschte. Auch zu unseren zwei Badeausflügen hatten wir es nicht weit, denn das Bad befand sich gleich neben den Hotel. Auf den Bildern ist das Bad sehr schön an zuschauen, mit deutscher Gründlichkeit sollte man in Bezug auf Pflege und Wartung aber nicht hinschauen, schon gar nicht wenn man weiß wie ordnungsgemäß wir die Teilnehmerkarten für das Sportlager ausfüllen mussten, um das polnische Gesundheitsamt zu Frieden zu stellen, welche dann auch tatsächlich zur Kontrolle da waren. Aber für die Kinder war das kühle Nass gegenüber den Trainingseinheiten eine willkommene Abwechslung und so ein Eis oder ein Hot Dog mal außerhalb der Mahlzeiten sind ja auch nicht verkehrt. Auch zum ,,Erlebnis“ Einkauf, welches wir jeden zweiten Tag angingen hatten wir es nicht allzu weit und um den Wort,,Ungerechtigkeit“(im Bezug auf Art und Menge des Einkaufs, was denn die polnischen Kindern so dürfen) zu entgehen, hatte das Trainerteam im Bezug zum Vorjahr die Regeln etwas gelockert.

 

So nun könnte man fast denken wir waren im Urlaub,nein waren wir nicht. Es gab Frühsport, welchen wir sehr locker u.a. mit einen Spaziergang oder Spielen wie das,, Kotzende Känguru“ oder ,,Wo ist der Ball“ gestaltet haben, während die polnische Fraktion ihre Runden drehte, hoffentlich empfanden diese das nicht als ungerecht. Da gab es für die deutsch-polnischen Trainingsgruppen zwei bis drei Trainingseinheiten am Tag, welche meist in Spielformen durchgeführt wurden oder halt Turniere bzw. ein Großfeldspiel gegen die polnische Fraktion für die etwas älteren Kicker. Übrigens von allen blau weißen eine starke spielerisch und konditionelle Leistung.

 

Wer beim Training nicht mit zog oder mit sein Verhalten nicht so ganz klar kam, der konnte sich sogar noch das eine oder andere mal für ein ,,Zusatztraining“ qualifizieren.

 

Im großen und ganzen waren sportlichen Leistungen, Ordnung und Disziplin für eine Woche nicht schlecht, auch wenn es Vorfälle gab auf welche die Trainer auch liebend gern verzichtet hätten, anderen Kindern Getränke wegnehmen weil man selber keine mehr hat ist eine ganz schlechte Idee und wenn man welche hat, diese zum Fenster raus schütten um möglichst noch jemand zu treffen, keine bessere. Sonnenspray im Zimmer versprühen auch nicht gerade toll. Die dümmste Idee des diesjährigen Trainingslagers aber, sich gegenseitig Verletzungen zu zufügen in dem man sich ,,Pferdeküsse“ gibt, und das als Fußballer.Mit Essen rumspielen kam bei den polnischen Lagerleiter und bei den Trainern auch nicht gut an. Nun Jungs manchmal schlägt man halt über die Strenge und so ein bisschen Unfug macht ja jeder mal und manchmal merkt man garnicht das man ein Schritt zu weit gegangen ist, nur sollte man dann auch dazu stehen, es zugeben und sich entschuldigen. Die Trainer anlügen kommt einfach nicht gut, denn diese haben, wenn auch gerne, viel Freizeit geopfert und die Veranwortung für Euch übernommen. Und eins sei hier noch klar gestellt andere zu beleidigen, zu bedrohen oder zu beklauen ,das gehört nicht mehr unter die Kategorie Unfug. Nun gut, Spaß hatten wir auch, wenn unsere Dolmetscherin Kasia ,die wieder für Sprachanimation und Freizeitspiele verantwortlich war, einen ,,Blau Weißen“ vor versammelter Mannschaft auszeichnet, der sich angeblich zum Vorjahr im Verhalten gebessert hat und dann bei der Kundgebung des Namens beim Blau Weißen Team herzhaftes lautes Gelächter ausbricht,das war dann ungwollt schon sehr ironisch. Hoffentlich ein Denkanstoß für den Betroffenen Spieler, der sich meistens selber in Deckung brachte, aber dafür andere in Schusslinie stellte. Schade das er überhaupt den einen oder anderen dafür gefunden hatte.

 

Für die Trainer war dieses Sportlager auf Grund der guten Bedingungen zwar entspannter als voriges Jahr, so ein Fernseh- oder Einkaufsverbot zieht halt manchmal mehr wie ein ,,Zusatztraining“, aber von Erholung sollte man nicht reden, die Verantwortung ist dafür viel zu groß. Irgendwie ist man immer wieder froh wenn man alle Kinder, nach jeder Aktivität (Training,Badeausflug, Busfahrt,Einkauf, Wanderung usw.) gesund und munter in die Unterkunft bzw. nach Hause gebracht hat.

 

Im Grunde hat allen fast Alles gut gefallen, bis auf die Wanderung, welche uns wieder mal etwas planlos vorkam, durch die Stadt mit den Bus, um dann auf ein Berg zu latschen wo es außer Holzstapel nichts gibt. Keine Gasstätte, kein Kiosk und kein Souvenirladen , einfach nichts wo man sein Taschengeld ausgeben kann. Und dann wieder runter durch die Stadt auf den Marktplatz, wo es kaum eine halbe Stunde gab um Geschäfte zu erkunden, welche es sowieso kaum gab, halt kaum was wo man sein Taschengeld ausgeben konnte. Gut das war nicht schön, dass mussten dann auch die Trainer zu geben. Aber wir haben ihn dann auch noch gefunden,denjenigen den selbst dieser Ausflug Spaß gemacht hat, es war unserer jüngster Blau Weißer, halt ein echter Sportsmann.

 

Nun gut, nichts und niemand ist perfekt und jeden Menschen Recht getan ist eine Kunst die niemand kann. Von der Grundorganostion, Unterkunft, Essen ( auch der Grillabend) und vor allem Trainingsbedingungen das beste Trainingslager bisher, vor allem für die, die das vierte mal mit waren.

 

Vielen Dank von den Trainern für eure sportlichen Leistungen,für die im großen und ganzen gute Stimmung, Disziplin und Ordnung( mit einem zugedrückten Auge).

 


 

Fazit einiger Blau weißen Nachwuchskicker:

 

,, Die Woche verging viel zu schnell“

 

,, Das beste Trainingslager aller Zeiten“

 

,,Es hat sehr viel Spaß gemacht“

 

,,Es war richtig geil“

 


 

Fazit der Trainer: Nicht schön anstrengend, aber anstrengend schön, hat Spaß gemacht mit Euch.

 

Schade das Tobias nur am letzten Tag da sein konnte Sollten wir dieses Event erhalten und fortführen können, wäre es gut wenn wir das nächste mal mindesten zwanzig Teilnehmer stellen , dann könnten eventuell auch drei Trainer mit fahren, denn mal so wenigsten einen halben freien Tag , in dieser schönen Woche, zur Entspannung hätten die Trainer schon vertragen können.

 


 

Bilder auf Facebook:

 

Zaki MKS Nysa Zgorzelec

 

oder

 

Orliki MKS Zgorzelec

 


 

Mit sportlichen Grüßen

 

Andre und Volkmar

 


 


 


 


 


 


Trainingslager Nowa Ruda( Polen) und Training in den Ferien (Fussball-Nachwuchs)

Thema: aktuelle News

Letzte Information Trainingslager Nowa Ruda (nur für angemeldete Teilnehmer)


Dauer: Sonntag, den 25.06.2017 bis Sonntag,den 02.07.2017

Treffpunkt: Stadion Miejski, Maratonska, 59-903 Zgorzelec

Treff-zeit: 09.30 Uhr

Abfahrt: 10.00 Uhr

Verantwortliche Trainer:

Volkmar Schenk (Trainer D/C-Junioren) 0173/3636088

Andre Pratsch ( Trainer E-Junioren) 0173/2720198

(Rückkehrzeit wird zeitnah übermittelt)


Bei mehrmaligen, aber insbesondere bei groben Verstößen unserer (BWEDO) Regeln, bzw. die des Veranstalters (MKS Nysa Zgorzelec), werden der/die verantwortlichen Teilnehmer (ohne Rückerstattung von Kosten) vom Trainingslager ausgeschlossen und müssen auf eigene Kosten von einen Erziehungsberechtigten abgeholt werden ( siehe auch Vereinbarung Teilnehmerkarte).


Adresse des Sportlagers:

Nowa Ruda (Osir Dzierzoniow)

ul.Strumykowa 1

58-200 Dzerzoniow



Information Training in den Ferien:


Ab der zweiten Ferienwoche besteht für F bis C-Junioren die Möglichkeit jeden Dienstag in Kunnerwitz in der Zeit von 16.30 Uhr bis 18.30 Uhr an einem freiwilligen Training (nur Spiele bzw. Spielformen).Keine Anmelde oder Abmeldepflicht.

Gruß Andre und Volkmar


Informationen für die neue Saison dann hier auf unserer Vereinsseite während der Ferien. Das Nachwuchsteam wünscht allen Blau Weißen Kickern erholsame Sommerferien.


Mit sportlichen Grüßen

Volkmar


,, Morgen, ihr Luschen" ! (Fussball-Nachwuchs)

Thema: D-Jugend

D-Junioren sind Staffelsieger

BWEDO – Germania Görlitz 15:1 (6:1)


,,Morgen, ihr Luschen !“

,,Guten morgen Chef !“

,,Das war ein Witz !“

,,Ha ha ha !“........


…...ja mit dieser kleinen Begrüßung kann man als Nachwuchstrainer durchaus punkten und die angespannte Stimmung vor einem Spiel auflockern, natürlich unter Berücksichtigung des Flegelalters, mal so ganz vorsichtig ausgedrückt, nicht das ich noch was auf die Birne bekomme von Lotte und Jungs.

Zugegeben, einfach war es nicht eine Mannschaft zu motivieren, die am letzten Spieltag gleich gegen zwei Gegner spielen musste um den ersten Platz in der Tabelle zu verteidigen. Da hatten wir zum einem den Tabellen-vierten Germania Görlitz auf heimischen Platz zu bezwingen um drei Punkte einzufahren und auf der anderen Seite mussten auch noch viele Tore her um das Fernduell gegen Ludwigsdorf, welche zeitgleich in Ostritz spielten, zu gewinnen, denn nach einer desolaten Vorstellung am vorletzten Spieltag bei der SpG Ludwigsdorf war die Tordifferenz auf drei Tore geschmolzen. Auch nicht gerade günstig, das wir auf Grund eines Gewitters nur einmal in der letzten Woche trainieren konnten und der Ausfall von Matthew musste auch verkraftet werden.


In den ersten Minuten wirkten einige Spieler noch etwas nervös, aber mit den ersten Tor nach sechs Spielminuten durch Spielführer Max, war es damit vorbei. Von nun an zeigte die Truppe so ziemlich alles was in ihr steckt, und ganz besonders erfreulich das jeder seine Ziele die er vor dem Spiel für sich und das Team gesetzt hat, fast eins zu eins umsetzen konnte. Spätestens nach dem Treffer von Lucas W. (10.Spielminute), war dann wohl der Knoten geplatzt, denn jetzt lief Angriff auf Angriff , obwohl man das eine oder andere mal an dem guten Germania Torhüter scheiterte, konnten wir bis zur Halbzeitpause vier weitere Tore durch Max ( 17./25./30.) und Lucas W. erzielen. Wenn es etwas zu bemängeln gab im ersten Durchgang ,war es so blöd wie es wieder klingen mag ,unsere Chancenverwertung und ein Gegentor(29.), bei den die Germania mal kurzzeitig ihr eigentliches Können aufblitzen lies, durch ein klassisch vorgetragenen Angriff konnten diese in der 29. Minute den Ehrentreffer erzielen. Halbzeit 6:1

Der Staffelsieg war nun zum greifen nahe und mit ein bisschen konstanter Spielweise und etwas besserer Chancenverwertung sollte der auch zu holen sein. Das Lotte und Jungs dann noch ein regelrechtes Feuerwerk entfachten, das war dann wohl die Entschädigung für das vorangegangene Punktspiel. Schnelles, sicheres Kombinationsspiel in allen Bereichen führten zu einer besseren Chancenverwertung. Nach zehn Spielminuten im zweiten Durchgang stand es 10:1 durch Tore von Lucas Z.(31.), Lucas W.(32.) und Tom A (37./38.), welcher sich gut ins Team einfügte. Nach dem Max in der 42. das 11:1 erzielte, zeigte auch unser kleiner Julius, das er sich durchsetzen kann, mit einen beherzten Schuss in die lange untere Torecke erhöhte dieser auf 12:1(43.). Nach einem weiteren Treffer durch Max in der 47., ging unserer Spielfluss etwas verloren, was sicherlich bei dem bisherigen Einsatz und Tempo nicht verwunderlich war, bis zur Schlussphase sollte es dauern bis Leroy (58.)und Lucas W. (59.) den Endstand von 15:1 klar machten. Auch noch erwähnenswert unsere fast tadellose Abwehr um Lenny, welcher die Position von Matthew stark vertreten hat.


Fazit: Staffelsieger,verdient oder nicht verdient, das kann ja jeder für sich entscheiden, für mich schon, denn ich weiß ja wie regelmäßig und intensiv die meisten dafür trainiert haben. Vielen Dank an Euch, an meinen Mannschaftsleiter Steffen und an die Eltern, die das Team immer wieder unterstützt haben.


Na dann Lotte und Jungs:

,,Prost ihr Luschen !“


Und bevor sich jemand aufregt, ich könne so was doch nicht schreiben, keine Angst das ,, Rote Landskronbier“ hat allen geschmeckt und die,, Schlauchdusche“ war auch ganz spassig.


Mit sportlichen Grüßen

Volkmar


Es spielten und feierten ein wenig: Erik, Paul, Max, Jannes,Lenny, Lucas Z., Lucas W., Tom A., Lotte, Louis, Justus, Julius, Leroy (Matthew), Steffen und Volkmar







 

















Endspurt im Nachwuchsbereich (Fussball-Nachwuchs)

Thema: aktuelle News

Hallo, die Nachwuchssaison 2016/17 neigt sich dem Ende und für die neue Saison stecken wir schon wieder in den Vorbereitungen für den Sporttag und das Trainingslager in Kunnerwitz.

Für die auslaufende Saison bedanken wir uns bei allen Nachwuchskickern für ihre sportlichen Leistungen, bei allen Verantwortlichen,Trainern,Mannschaftsleitern und Betreuern für ihren ehrenamtlichen Einsatz. Natürlich auch ein großes Dankeschön an alle engagierten Eltern, die den Nachwuchs egal auf welche Art und Weise unterstützt haben. Bedanken möchten wir uns auch bei den guten Geistern, die unsere Sportanlagen in Kunnerwitz hegen und pflegen und auch vielen Dank an alle Unterstützer unserer Blau Weißen Nachwuchsarbeit.


In den nächsten Tagen kommt es nun für den Nachwuchs zum Endspurt. Die E-Junioren und D-Junioren bestreiten am Samstag, den 10.06.17 ihre letzten Punktspiele. Bereits am Dienstag den 13.06.2017 trainieren( sicherlich in viel Spielformen) die neu formierten Mannschaften unter ihren neuen/alten Trainern im Stadion der Freundschaft in der Zeit von 16.30 Uhr bis 18.00 Uhr. Vom Sonnabend, den 17.06.2017 bis Sonntag 18.06. 2017 findet unsere Abschlussfeier(F bis C Junioren) mit Übernachtung in Kunnerwitz statt. Wir bitten um Bestätigung der Teilnahme auf den ausgeteilten Informationszetteln. In der ersten Ferienwoche geht es dann noch für 16 Kinder unseres Vereins und 24 Kindern von MKS Nysa in das vierte gemeinsame Trainingslager nach Polen. Hierfür werde ich noch am Sonnabend an einer Veranstaltung von MKS teilnehmen, um letzte Formalitäten zu erledigen, bzw. letzte Informationen zu erlangen, welche ich den Teilnehmern zeitnahe weitergeben werde.


Hier noch ein grober Ablaufplan für unserer Abschlussfeier in Kunnerwitz


Sonnabend, 17.06.17


      12.00 bis 14.00 Uhr Aufbau der eigenen Zelte ( Hinterer Teil Parkplatzwiese)

      ca.14.00 bis 14.30 Uhr Kurze Eröffnung, Saisonauswertung (Am Hang)

ca 14.30 bis 15.00 Uhr Mannschaftseinteilungen für das Turnier

ca 15.00 bis 17.30 Uhr Fußballturnier Trainer/Eltern/Kind

 


Nach dem Fußballturnier Eröffnung der Wasserrutsche, Abendbrot ab 18.00 Uhr, danach freie Gestaltung und Lagerfeuer. Die Nachtruhe wird durch die Verantwortlichen zeitnahe festgelegt.


Sonntag, 18.06.2017


      08.00 bis 10.00 Uhr Frühstück/ eigene Freizeitgestaltung/Wasserrutsche

      10.00 bis 12.00 Uhr Abbau der Zelte/ Abholen der Kinder

      Bitte mitbringen, Fußballsachen, Badesachen( Badelatschen), Wechselsachen

Änderungen vorbehalten !


Im Namen der Nachwuchsabteilung, mit sportlichen Grüßen

Volkmar


Von den Dingen die wir tun

Thema: D-Jugend

Verdiente Niederlage im Spitzenspiel

D-Junioren: SpG Ludwigsdorf/Zodel -BWEDO 4:3 (3:2)

 

mehr...

Einfach nur Fußball gespielt

Thema: aktuelle NewsD-Junioren: BWEDO - Ostritzer BC 11:1 (5:0)
mehr...

C- Junioren: 5:2 Heimsieg gegen Rietschen und ein gebrochener Arm (Fussball-Nachwuchs)

Thema: C-Jugend


Am heutigen Sonntag, den 30.04.2017 war die Mannschaft vom FC Stahl Rietschen zu Gast bei uns. Im Hinspiel trennten wir uns, nach schwacher Vorstellung und vielen ungenutzten Chancen, mit einem Unentschieden. Da sich die Saison langsam dem Ende entgegen neigt und wir unsere persönliche Bilanz unbedingt positiv gestalten wollen, musste heute ein Sieg her.
mehr...

C- Junioren: Deutlicher Sieg gegen Post (Fussball-Nachwuchs)

Thema: aktuelle News


Am heutigen Sonntag, den 07.05.2017, hieß es um 10:30Uhr wieder einmal Anpfiff zum Heimspiel. Zu Gast heute die Mannschaft vom Post SV Görlitz, die in der Tabelle mit vier Punkten auf dem vorletzten Tabellenplatz steht. Die Marschroute vor Spielbeginn stand also fest: als Hausherr hier eindeutig die Favoritenrolle über- und annehmen und drei Punkte einfahren.

mehr...

Abschlussfeier/Letzter Trainingstag

Thema: aktuelle News

Liebe Eltern und Nachwuchsfußballer,


unsere jährliche gemeinsame Abschlussfeier in Kunnerwitz (F/E/D/C Junioren ) mit Übernachtung für unsere Junioren in eigenen Zelten, ist von Sonnabend, den 17.06. bis Sonntag, den 18.06. 2017 geplant. Wie im Vorstand abgesprochen wird unserer Abschlussfeier in gewohnter Form (u.a.Wasserrutsche/Trainer-Eltern-Kinder Fußballturnier) statt finden. Ihr erhaltet noch eine Einladung mit genauen Zeiten, auf der die Teilnahme/Nichtteilnahme ( Teilnahme mit/ohne Übernachtung) bestätigt werden muss.


Letzter offizieller Trainingstag ist am Donnerstag den 22.06.2017, kann aber auch durch die zuständigen Trainer zeitnah individuell festgelegt werden.



Termine( /Sommersportfest/Trainingslager usw.) für die neue Saison gibt es den Sommerferien).


Allen Mannschaften viel Erfolg für die restliche Saison

Mit sportlichen Grüßen

Volkmar





Trainingslager Polen

Thema: aktuelle News

Hinweise Trainingslager Polen


Werte Eltern hier noch einige Hinweise u.a. zum Ausfüllen der Teilnehmerkarte:


  • bitte überall unterschreiben, wo ich ein Kreuz angezeichnet habe. (insgesamt 7 Unterschriften)

  • Ärztliches Attest in der Teilnehmerkarte bestätigen lassen oder gesonderte Bestätigung mit Daten beifügen

  • Bei Punkt Informationen über das Kind vom Klassenlehrer oder Eltern einfach i.O. Schreiben oder über Besonderheiten informieren

  • die drei Punkte( nach Information über das Kind) die nicht übersetzt sind, sind vom Veranstalter aus zu füllen



Wichtige Information:

spätestens bis 15.06. 2017 sind abzugeben:


- vollständig ausgefüllte Teilnehmerkarte/ ärztliches Attest


spätestens am Tag der Abreise sind abzugeben:

     

  • gültiges Reisedokument (Ausweis/Reisepass)Versicherungskarte Krankenkasse/ Impfausweis bzw. Kopie oder Informationen Impfpass Teilnehmerkarte korrekt ausfüllen

  • Krankenauslandsversicherung( wer eine haben sollte)

  • gesonderter Zettel bei Medikamenteneinnahme


     

Bereits erhalten von allen Teilnehmern habe ich die Schwimmbadeerlaubnis und die Anzahlungen. Die restliche Zahlung in Höhe von 100,00 Euro sollte bis 15.05. 2017 geleistet werden.


Bitte u.a. an folgende Sachen denken:


  • Taschengeld nicht höher als 30 Euro (120 Zloty), selbständig umtauschen

  • Hallenturnschuhe, Fußballschuhe, Laufschuhe, Badelatschen

  • kurze und lange Sportbekleidungen/Regenjacke/ Kopfbedeckung für kühle und sonnige Tage

  • Badesachen/Handtücher

  • viel Wechselsachen



Bitte beachten: Deospray (Sicherheitsgründe) und elektronische Geräte sind nicht gestattet. Die Mitnahme von Süßigkeiten ist unerwünscht.


Genaue Termine für Treffpunkt An/Abreise werden zeitnah festgelegt. Sollte es noch weitere Fragen geben bitte an Andre oder mich wenden.


Mit sportlichen Grüßen

Volkmar





579 Artikel (58 Seiten, 10 Artikel pro Seite)


Besucher
Wir hatten
4.186.785
Seitenzugriffe seit 16.02.2012
Login

?>